LaTeX2html

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
LaTeX2html
Basisdaten

Entwickler Nikos Drakos[1]
Aktuelle Version 2017.2[2]
(24. Januar 2017)
Programmiersprache Perl
Kategorie Schriftsatz
Lizenz eigene
www.latex2html.org

LaTeX2html ist ein in der Programmiersprache Perl geschriebener Konverter für TeX und LaTeX. Er ermöglicht, die TeX-Quellen in HTML umzuwandeln, und damit ohne großen Aufwand in TeX bzw. LaTeX erstellte Dokumente auch online im Web bereitzustellen. Des Weiteren lassen sich in die TeX-Quellen auch HTML-Tags einbinden, die der TeX-Compiler nicht interpretiert.

Seit 2001 wird das Projekt nicht mehr gepflegt. Als Ersatz bieten sich die in Zielsetzung und Entwicklungsstand sehr unterschiedlichen Projekte TeX4ht, Hyperlatex, TtH und plasTeX an.

Die ursprüngliche Version wurde 1993 von Nikos Drakos geschrieben.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jörg Knappen: Schnell ans Ziel mit LATEX 2e. 3. Auflage. Oldenbourg, 2009, ISBN 978-3-486-59015-9, 12. Hypertext (Enthält eine Einführung in LaTeX2html).
  • Bebo White: HTML and The Art of Authoring For the World Wide Web (Electronic Publishing Series). Springer, 1996, ISBN 978-0-7923-9691-8 (Enthält eine Einführung in LaTeX2html).
  • Michel Goossens, Sebastian Rahtz, Eitan M. Gurari, Ross Moore, Robert S. Sutor: The LaTeX Web Companion: Integrating TeX, HTML, and XML. Addison-Wesley, 1999, ISBN 978-0-201-43311-1, Chapter 3: The LaTeX2html Translator (Enthält eine Einführung in LaTeX2html).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b astro.ku.dk (Memento des Originals vom 13. Dezember 2004 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.astro.ku.dk
  2. CTAN up­date: la­tex2html.