La Bassée

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Bassée
Wappen von La Bassée
La Bassée (Frankreich)
La Bassée
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Lille
Kanton Annœullin
Gemeindeverband Métropole Européenne de Lille
Koordinaten 50° 32′ N, 2° 48′ OKoordinaten: 50° 32′ N, 2° 48′ O
Höhe 21–31 m
Fläche 3,54 km2
Einwohner 6.421 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 1.814 Einw./km2
Postleitzahl 59480
INSEE-Code
Website http://ville-labassee.fr/commune/

Das Rathaus von La Bassée

La Bassée ist eine französische Gemeinde mit 6421 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Nord in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Lille und zum Kanton Annœullin.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Vaast

La Bassée liegt rund 25 Kilometer südwestlich von Lille. Der Ort ist umgeben von Feuchtgebieten und Wäldern. Er liegt an der N47 und am Canal d’Aire bzw. am Großschifffahrtsweg Dünkirchen-Schelde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mittelalter war der Ort mit einer Befestigungsanlage gesichert, zu der mehrere Bastionen gehörten. Im Ersten Weltkrieg fand in der Nähe die Lorettoschlacht statt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Sehenswürdigkeiten gehört die Kirche, die dem Heiligen Vedast (Saint-Vaast) gewidmet ist und aus einem neogotischen Turm mit modernem Kirchenschiff besteht.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Nord. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-119-8, S. 193–195.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Bassée – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien