La Chapelle-Gauthier (Seine-et-Marne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Chapelle-Gauthier
Wappen von La Chapelle-Gauthier
La Chapelle-Gauthier (Frankreich)
La Chapelle-Gauthier
Region Île-de-France
Département Seine-et-Marne
Arrondissement Provins
Kanton Nangis
Gemeindeverband Brie Nangissienne
Koordinaten 48° 33′ N, 2° 54′ OKoordinaten: 48° 33′ N, 2° 54′ O
Höhe 88–129 m
Fläche 17,36 km2
Einwohner 1.462 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 84 Einw./km2
Postleitzahl 77720
INSEE-Code
Website www.lachapellegauthier77.fr

Schloss

La Chapelle-Gauthier ist eine französische Gemeinde mit 1462 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Seine-et-Marne in der Region Île-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Provins und zum Kanton Nangis.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden von La Chapelle-Gauthier sind: Bréau, Bombon, Les Écrennes, Fontenailles und Saint-Ouen-en-Brie.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Chapelle-Gauthier hieß früher La Chapelle-en-Brie

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche Saint-Martin-et-Sainte-Catherine stammt aus dem 13. Jahrhundert. Die Burg (12. Jahrhundert) gehörte im 14. Jahrhundert Jean Jouvenel, dem Pariser Prévôt des marchands; sie wurde nach 1616 von Henri II. de Bourbon, prince de Condé wiederhergestellt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Seine-et-Marne. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-100-7, S. 1047–1049.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Chapelle-Gauthier (Seine-et-Marne) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien