La Chapelle-de-Guinchay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Chapelle-de-Guinchay
La Chapelle-de-Guinchay (Frankreich)
La Chapelle-de-Guinchay
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Mâcon
Kanton La Chapelle-de-Guinchay (Hauptort)
Gemeindeverband Mâconnais Beaujolais Agglomération
Koordinaten 46° 13′ N, 4° 45′ OKoordinaten: 46° 13′ N, 4° 45′ O
Höhe 168–295 m
Fläche 12,44 km2
Einwohner 4.052 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 326 Einw./km2
Postleitzahl 71570
INSEE-Code
Website http://lachapelledeguinchay.fr/

Rathaus von La Chapelle-de-Guinchay

La Chapelle-de-Guinchay ist eine französische Gemeinde mit 4052 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Administrativ ist die Gemeinde Teil des Arrondissements Mâcon und Hauptort (chef-lieu) des Kantons La Chapelle-de-Guinchay.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Chapelle-de-Guinchay liegt in der Landschaft Beaujolais, im Weinbaugebiet Bourgogne; hier wird aus den Trauben vor allem der Crémant de Bourgogne, der Bourgogne Aligoté, der Bourgogne Passetoutgrain und der Bourgogne Grand Ordinaire produziert. Die Saône begrenzt die Gemeinde im Osten.

Umgeben wird La Chapelle-de-Guinchay von den Nachbargemeinden Saint-Amour-Bellevue, Chânes und Crêches-sur-Saône im Norden, Garnerans im Osten, Saint-Didier-sur-Chalaronne im Osten und Südosten, Saint-Symphorien-d’Ancelles im Süden, Romanèche-Thorins im Süden und Südwesten, Chénas im Westen sowie Juliénas im Westen und Nordwesten.

Der Bahnhof von La Chapelle-de-Guinchay liegt an der Bahnstrecke Paris–Marseille. Durch die Gemeinde führt die Autoroute A6 (ohne Anschlussstelle).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 1.760 2.009 2.135 2.213 2.233 2.595 3.336 3.829

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche von La Chapelle-de-Guinchay
  • Kirche Notre-Dame du Mont-Carmet, im 19. Jahrhundert erbaut, mit Chor aus früherer Zeit
  • Schloss Beauchamp
  • Schloss Belleverne
  • Schloss Bonnet
  • Schloss Loize
  • Schloss Nuguets

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Chapelle-de-Guinchay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien