La Coucourde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Coucourde
Wappen von La Coucourde
La Coucourde (Frankreich)
La Coucourde
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Drôme
Arrondissement Nyons
Kanton Montélimar-1
Gemeindeverband Montélimar-Agglomération
Koordinaten 44° 39′ N, 4° 47′ OKoordinaten: 44° 39′ N, 4° 47′ O
Höhe 71–395 m
Fläche 11,15 km2
Einwohner 1.055 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 95 Einw./km2
Postleitzahl 26740
INSEE-Code
Website http://www.lacoucourde-mairie.com/

Rathaus (Mairie) von La Coucourde

La Coucourde ist eine französische Gemeinde mit 1.055 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Drôme in der Region Auvergne-Rhône-Alpes (vor 2016 Rhône-Alpes); sie gehört zum Arrondissement Nyons und zum Kanton Montélimar-1 (bis 2015 Marsanne). Die Einwohner werden Coucourdois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Coucourde liegt rund 29 Kilometer südsüdwestlich von Valence an der Rhône. Umgeben wird La Coucourde von den Nachbargemeinden Les Tourrettes im Norden, Condillac im Osten, Savasse im Süden und Osten, Meysse im Südwesten sowie Cruas im Westen.

Durch die Gemeinde führen die Autoroute A7 und die Route nationale 7.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 513 522 470 563 687 749 897 1.014
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Antoine
  • Kirche Saint-Régis
  • Ruinen der Kirche Saint-François-Régis
  • Turm von Leyne, Wehrhaus aus dem Jahre 1309
  • Kastralmotte von Alpion

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Coucourde – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien