La Ferté-Imbault

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Ferté-Imbault
Wappen von La Ferté-Imbault
La Ferté-Imbault (Frankreich)
La Ferté-Imbault
Region Centre-Val de Loire
Département Loir-et-Cher
Arrondissement Romorantin-Lanthenay
Kanton La Sologne
Gemeindeverband Sologne des Rivières
Koordinaten 47° 23′ N, 1° 57′ OKoordinaten: 47° 23′ N, 1° 57′ O
Höhe 94–126 m
Fläche 50,02 km2
Einwohner 977 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 20 Einw./km2
Postleitzahl 41300
INSEE-Code
Website http://www.la-ferte-imbault.fr/

Schloss La Ferté-Imbault

La Ferté-Imbault ist eine französische Gemeinde mit 977 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Loir-et-Cher in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Romorantin-Lanthenay und zum Kanton La Sologne.

Das Kloster Magdala in der Gemeinde Ferté-Imbault wird von der Apostolischen Gemeinschaft Fraternités monastiques de Jérusalem (dt. Gemeinschaften von Jerusalem) genutzt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2012
Einwohner 1.176 1.088 1.123 1.104 1.047 1.036 974 986

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss La Ferté-Imbault als Rekonstruktion des Bauses aus dem 17. Jahrhundert
  • Kapelle Saint-Taurin (17. Jahrhundert)

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Ferté-Imbault – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien