La Ferté-Macé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
La Ferté-Macé
Wappen von La Ferté-Macé
La Ferté-Macé (Frankreich)
La Ferté-Macé
Region Normandie
Département Orne
Arrondissement Alençon
Kanton La Ferté-Macé (Hauptort)
Gemeindeverband Flers Agglo
Koordinaten 48° 36′ N, 0° 21′ WKoordinaten: 48° 36′ N, 0° 21′ W
Höhe 165–286 m
Fläche 31,86 km²
Einwohner 5.726 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 180 Einw./km²
Postleitzahl 61600
INSEE-Code
Website http://www.lafertemace.fr/

Ortsansicht

La Ferté-Macé ist eine französische Gemeinde im Département Orne in der Region Normandie. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Alençon und zum Kanton La Ferté-Macé, dessen Hauptort sie ist. Sie entstand mit Wirkung vom 12. Januar 2016 als Commune nouvelle durch die Fusion der Vorgängergemeinde gleichen Namens mit der benachbarten Gemeinde Antoigny.

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1793 bis 1876 stieg die Einwohnerzahl kontinuierlich von 3.474 bis 9.769 an. Seitdem ist sie wieder gesunken – bis auf aktuell unter 6.000 Einwohner.

Sehenswürdigkweiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Dolmen de la Gione liegt in Tessé-la-Madeleine bei La Ferté-Macé.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städtepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es besteht eine Städtepartnerschaft mit der niedersächsischen Stadt Neustadt am Rübenberge.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Ferté-Macé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien