La Fueva

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde La Fueva
136.A Fueva.jpg
Wappen Karte von Spanien
Wappen von La Fueva
La Fueva (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Aragonien
Provinz: Huesca
Comarca: Sobrarbe
Koordinaten 42° 22′ N, 0° 16′ OKoordinaten: 42° 22′ N, 0° 16′ O
Höhe: 631 msnm
Fläche: 218,85 km²
Einwohner: 608 (1. Jan. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 2,78 Einw./km²
Postleitzahl: 22336
Gemeindenummer (INE): 22113 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Website: www.lafueva.com
Lage der Gemeinde
Sobrarbe.png

La Fueva (aragonesisch A Fueva) ist eine Gemeinde im Norden der spanischen Provinz Huesca der Region Aragonien. Die Gemeinde gehört zur Comarca Sobrarbe. La Fueva hat auf einer Fläche von 218,85 km² derzeit (1. Januar 2017) 608 Einwohner.

Tierrantona ist der Hauptort der Gemeinde, wo sich auch das Rathaus befindet.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Fueva liegt im Valle de la Fueva am Zusammenfluss von Ussía und La Nata.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Fueva entstand im Jahr 1999 durch den Zusammenschluss der Gemeinden Tierrantona und Fuendecampo.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Gemeinde gehören neben dem Hauptort Tierrantona folgende Dörfer und Wohnplätze: Alueza, Aluján, Arasanz, Atiart, Buetas, La Cabezonada, Caneto, Charo, Clamosa, La Corona, El Cotón, Formigales, Fosado, Fuendecampo, Fumanal, Humo de Muro, Humo de Rañín, La Jantigosa, Lapenilla, Latorre, Lavilla, La Lecina, Luján, Mediano, El Mediano, Ministerio, Morillo de Monclús, La Mula, Molinas, Muro de Roda, Pallaruelo de Monclús, Palo, Pamporciello, La Plana, El Pocino, Rañín, Salinas de Trillo, Samitier, Samper, San Juan, Solanilla, Solipueyo, Trillo und Troncedo.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Fueva – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).