La Garde-Adhémar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Garde-Adhémar
Wappen von La Garde-Adhémar
La Garde-Adhémar (Frankreich)
La Garde-Adhémar
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Drôme
Arrondissement Nyons
Kanton Le Tricastin
Gemeindeverband Drôme Sud Provence
Koordinaten 44° 24′ N, 4° 45′ OKoordinaten: 44° 24′ N, 4° 45′ O
Höhe 54–232 m
Fläche 27,73 km2
Einwohner 1.065 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km2
Postleitzahl 26700
INSEE-Code
Website la-garde-adhemar.com

Kirche Saint-Michel

La Garde-Adhémar ist eine französische Gemeinde mit 1065 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Drôme in der Region Auvergne-Rhône-Alpes; sie gehört zum Arrondissement Nyons und zum Kanton Le Tricastin.

Das Dorf ist als eines der Plus beaux villages de France (Schönste Dörfer Frankreichs) klassifiziert.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Garde-Adhémar liegt auf einem Felsen, der in Höhe von Pierrelatte das Rhone-Tal dominiert. Im Mittelalter war der Ort eine bedeutende Festung der Familie Adhémar. Im 16. Jahrhundert wurde von Antoine Escalin, Baron de la Garde, Botschafter und Galeerengeneral, ein Renaissance-Schloss gebaut, das bis auf einen Turm während der Revolution zerstört wurde. In diesem Schloss wohnte Pauline de Grignan, Marquise de Simiane, Tochter von Françoise de Sévgné, Comtesse de Grignan, und Enkelin der Marquise de Sévigné.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 510 550 880 1.077 1.108 1.075 1.130

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Garde-Adhémar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. La Garde-Adhémar auf Les plus Beaux Villages de France (französisch)