La Jagua de Ibirico

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Jagua de Ibirico
Koordinaten: 9° 34′ N, 73° 20′ W
Karte: Kolumbien
marker
La Jagua de Ibirico
La Jagua de Ibirico auf der Karte von Kolumbien
Colombia - Cesar - La Jagua de Ibirico.svg
Lage der Gemeinde La Jagua de Ibirico auf der Karte von Cesar
Basisdaten
Staat Kolumbien
Departamento Cesar
Stadtgründung 1771
Einwohner 22.405 (2019)
Stadtinsignien
Flag of La Jagua de Ibirico (Cesar).svg
Escudo de La Jagua de Ibirico.svg
Detaildaten
Fläche 728 km2
Bevölkerungsdichte 31 Ew./km2
Höhe 150 m
Zeitzone UTC−5
Stadtvorsitz Yarcely Rangel (2016–2019)
Website www.lajaguadeibirico-cesar.gov.co

La Jagua de Ibirico ist eine Gemeinde (municipio) im Departamento Cesar in Kolumbien.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Jagua de Ibirico liegt im Zentrum von Cesar am Fuß der Ostkordillere der kolumbianischen Anden und hat eine Durchschnittstemperatur von 28 °C. An die Gemeinde grenzen im Norden Becerril, im Osten der Bundesstaat Zulia in Venezuela, im Süden Chimichagua und im Westen Chiriguaná und El Paso.[1]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde La Jagua de Ibirico hat 22.405 Einwohner, von denen 19.162 im städtischen Teil (cabecera municipal) der Gemeinde leben (Stand: 2019).[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name setzt sich zusammen aus Jagua, dem regionalen Namen für einen in der Region häufig vorkommenden Baum (Jenipapo), und aus Ibirico, das vom Nachnamen des spanischen Siedlers Miguel Ramón de Iviricu de Oricaín y Sinocaín abgeleitet ist. Der Name etablierte sich ab dem 18. Jahrhundert. Vorher war der Ort als El Rincón bekannt. Als Gründungsjahr wird 1771 angegeben, auch wenn wahrscheinlich bereits vorher ein Ort an gleicher Stelle existierte. Die Geschichte der Gemeinde setzt sich zusammen aus prähispanischen Ortschaften, spanischen Siedlungen in der Kolonialzeit sowie verstärkter Migration aus Europa, Vorderasien sowie anderen kolumbianischen Regionen seit Beginn des 20. Jahrhunderts. La Jagua del Ibirico erhielt 1979 den Status einer Gemeinde.[3]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die wichtigsten Wirtschaftszweige von La Jagua de Ibirico sind Landwirtschaft, Rinderproduktion und Bergbau (Kohle).[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Jagua de Ibirico – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Nuestro municipio. Alcaldía de La Jagua de Ibirico - Cesar, abgerufen am 11. Februar 2019 (spanisch, Informationen zur Gemeinde).
  2. ESTIMACIONES DE POBLACIÓN 1985 - 2005 Y PROYECCIONES DE POBLACIÓN 2005 - 2020 TOTAL DEPARTAMENTAL POR ÁREA. (Excel; 1,72 MB) DANE, 11. Mai 2011, abgerufen am 11. Februar 2019 (spanisch, Hochrechnung der Einwohnerzahlen von Kolumbien).
  3. Nuestro municipio. Alcaldía de La Jagua de Ibirico - Cesar, abgerufen am 11. Februar 2019 (spanisch, Informationen zur Geschichte der Gemeinde).