La Jarne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
La Jarne
La Jarne (Frankreich)
La Jarne
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Charente-Maritime
Arrondissement La Rochelle
Kanton La Jarrie
Gemeindeverband La Rochelle Agglomération
Koordinaten 46° 8′ N, 1° 4′ WKoordinaten: 46° 8′ N, 1° 4′ W
Höhe 2–27 m
Fläche 8,42 km2
Einwohner 2.442 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 290 Einw./km2
Postleitzahl 17220
INSEE-Code
Website www.lajarne.fr

Rathaus von La Jarne

La Jarne ist eine französische Gemeinde mit 2.442 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Charente-Maritime in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört administrativ zum Arrondissement La Rochelle, zum Kanton La Jarrie und ist Mitglied im Gemeindeverband La Rochelle Agglomération. Die Einwohner werden Jarnais(es) genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Jarne liegt etwa fünf Kilometer südöstlich von La Rochelle in der historischen Landschaft Aunis. Umgeben wird La Jarne von den Nachbargemeinden Saint-Rogatien im Norden, Clavette im Nordosten, La Jarrie im Osten, Salles-sur-Mer im Süden und Südosten, Angoulins im Westen und Südwesten sowie Aytré im Westen und Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der historische Name des Ortes ist Agerna.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 579 679 973 1.557 1.633 2.054 2.218 2.436

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Notre-Dame
  • Dolmen La Pierre levée
  • Kirche Notre-Dame aus dem 11. Jahrhundert, Umbauten im 18. Jahrhundert
Schloss Buzay (Südansicht)
  • Schloss Buzay, erbaut 1771 bis 1776, Monument historique seit 1950 bzw. 2004
  • Alter Gutshof Saint-Mathurin
Dolmen

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Jarne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien