La Malbaie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Malbaie
Das Hotel Manoir Richelieu
Das Hotel Manoir Richelieu
Wappen von La Malbaie
Wappen
Lage in Québec
La Malbaie (Québec)
La Malbaie
La Malbaie
Staat: Kanada
Provinz: Québec
Région administrative: Capitale-Nationale
MRC oder Äquivalent: Charlevoix-Est
Koordinaten: 47° 39′ N, 70° 10′ WKoordinaten: 47° 39′ N, 70° 10′ W
Fläche: 5,98 km²
Einwohner: 15.013 (Stand: 2006)
Bevölkerungsdichte: 2.510,5 Einw./km²
Zeitzone: Eastern Time (UTC−5)
Gemeindenummer: 16013
Postleitzahl: G5A
Bürgermeister: Lise Lapointe
Casino de Charlevoix
Casino de Charlevoix

La Malbaie ist eine Stadt in der MRC Charlevoix-Est der kanadischen Provinz Québec.

Sie liegt am Nordufer des Sankt-Lorenz-Stroms 143 km nordöstlich der Provinzhauptstadt Québec.

Nach der Volkszählung 2006 hatte die Stadt 15.013 Einwohner. Die Fläche beträgt 470,57 km².

La Malbaie entstand 1896 als eine municipalité de village.[1] 1958 erhielt der Ort die Stadtrechte.[1] Zwischen dem 15. Februar 1995 und dem 1. Dezember 1999 trug die Stadt den Namen La Malbaie–Pointe-au-Pic, kehrte danach aber wieder zu ihrer alten Bezeichnung zurück.[1]

Im Juni 2018 fand hier der 44. G7-Gipfel statt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Malbaie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Commission de toponymie du Québec: La Malbaie
Kirche von La Malbaie