La Motte-du-Caire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Motte-du-Caire
Wappen von La Motte-du-Caire
La Motte-du-Caire (Frankreich)
La Motte-du-Caire
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Alpes-de-Haute-Provence
Arrondissement Forcalquier
Kanton Seyne
Gemeindeverband Sisteronais-Buëch
Koordinaten 44° 21′ N, 6° 2′ OKoordinaten: 44° 21′ N, 6° 2′ O
Höhe 623–1.547 m
Fläche 27,27 km2
Einwohner 554 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 20 Einw./km2
Postleitzahl 04250
INSEE-Code

La Motte-du-Caire ist eine französische Gemeinde mit 554 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Alpes-de-Haute-Provence in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Kanton Seyne im Arrondissement Forcalquier. Die Bewohner nennen sich Mottois. Die Gemeinde grenzt im Norden an Curbans, im Nordosten an Le Caire, im Osten an Clamensane, im Südosten an Châteaufort, im Süden an Nibles, im Südwesten an Vaumeilh, im Westen an Sigoyer und im Nordwesten an Melve.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 362 347 420 403 438 484 507 528

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saunte-Madeleine
  • Kirche Saunte-Madeleine

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Motte-du-Caire – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien