La Neuville-Garnier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Neuville-Garnier
Wappen von La Neuville-Garnier
La Neuville-Garnier (Frankreich)
La Neuville-Garnier
Gemeinde Les Hauts Talican
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Koordinaten 49° 20′ N, 2° 2′ OKoordinaten: 49° 20′ N, 2° 2′ O
Postleitzahl 60390
ehemaliger INSEE-Code 60455
Eingemeindung 1. Januar 2019
Status Commune déléguée

Mairie La Neuville-Garnier mairie

La Neuville-Garnier ist eine Commune déléguée in der französischen Gemeinde Les Hauts Talican mit 259 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Oise in der Region Hauts-de-France.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Commune déléguée liegt rund acht Kilometer südöstlich von Auneuil. Sie wird im Norden von einer Höhenstufe begrenzt, die sich von Cuigy-en-Bray bis nach Berneuil-en-Bray erstreckt. Zur Commune déléguée gehört der Ortsteil Malassise. Am Nordrand der Commune déléguée liegt ein kleines Militärgelände.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts von dem Ritter Garnier von Hermes (Messire Garnier) gegründet. Er war bis zur Französischen Revolution den Benediktinern der Abtei Saint-Paul-les-Beauvais zehntpflichtig. Von 1760 bis 1764 wurde das (nicht mehr vorhandene) Schloss errichtet.

Die Gemeinde La Neuville-Garnier wurde am 1. Januar 2019 mit Villotran und Beaumont-les-Nonains zur Commune nouvelle Les Hauts Talican zusammengeschlossen. Sie hat seither des Status einer Commune déléguée. Die Gemeinde La Neuville-Garnier gehörte zum Arrondissement Beauvais und war Teil der Communauté de communes des Sablons und des Kantons Chaumont-en-Vexin.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
142 115 110 117 207 254 276 264

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeisterin (maire) ist seit 2001 Gisèle Roelants.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • im 12. Jahrhundert errichtete Kirche Saint-Éloi[1]
Kirche Saint-Éloi

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Éloi Laurent Despeaux (1761–1856), französischer Revolutionsgeneral, Träger des Großkreuzes der Ehrenlegion, in Malassise geboren.
  • Bertrand Créac’h (* 1947), Bildhauer, lebt in der Nähe des Orts.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/60/accueil_60455.htm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Neuville-Garnier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien