La Neuville-en-Hez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Neuville-en-Hez
Wappen von La Neuville-en-Hez
La Neuville-en-Hez (Frankreich)
La Neuville-en-Hez
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Clermont
Kanton Mouy
Gemeindeverband Beauvaisis
Koordinaten 49° 24′ N, 2° 19′ OKoordinaten: 49° 24′ N, 2° 19′ O
Höhe 49–161 m
Fläche 28,42 km2
Einwohner 984 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 35 Einw./km2
Postleitzahl 60510
INSEE-Code
Website http://www.la-neuville-en-hez.fr/

Ansicht des Dorfs von der Sankt-Ludwigs-Statue

La Neuville-en-Hez ist eine französische Gemeinde mit 984 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Clermont und ist Teil des Kantons Mouy.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt zwischen Beauvais und Clermont rund neun Kilometer westlich von Clermont und 5,5 Kilometer östlich von Bresles. Die als Schnellstraße ausgebaute Route nationale 31 verläuft nördlich der Gemeinde. Den größten Teil des Gemeindegebiets bildet der Staatsforst Forêt domaniale de Hez-Froidmont.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Toreinfahrt des Klosters Notre Dame de la Garde

Die Zisterzienserabtei Froidmont lag bereits auf dem Gebiet der Gemeinde Hermes. In dem zu Neuville-en-Hez gehörenden Teil des Forsts befand sich seit dem 13. Jahrhundert das Franziskanerkloster Notre-Dame-de-la-Garde, das nach der Französischen Revolution bis 1945 bis auf die Toreinfahrt abgebrochen wurde. Der zunächst unbewohnte Forst gehörte bis zum Ende des 12. Jahrhunderts zur Ortschaft Courlieu (Gemeinde La Rue-Saint-Pierre). Neuville wurde in den ersten Jahren des 13. Jahrhunderts gegründet.

Bevölkerungsentwicklung
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
604 634 636 672 902 904 958 985

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mairie aus dem Jahr 1907

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Jean François Dufour.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Westfassade der Kirche Notre-Dame-de-la-Nativité
  • im 11. Jahrhundert begonnene Kirche Notre-Dame-de-la-Nativité, seit 1927 als Monument historique eingetragen[1]
  • Toreinfahrt des Klosters Notre-Dame-de-la-Garde, seit 1951 als Monument historique eingetragen[2]
  • Statue des Heiligen Ludwig im Süden des Dorfs
  • Waschhaus
  • Kriegerdenkmal

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eglise in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. Ancien couvent des Cordeliers de Notre-Dame-de-la-Garde in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Neuville-en-Hez – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien