La Tour-sur-Orb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Tour-sur-Orb
La Torre d’Orb
Wappen von La Tour-sur-Orb
La Tour-sur-Orb (Frankreich)
La Tour-sur-Orb
Region Okzitanien
Département Hérault
Arrondissement Béziers
Kanton Clermont-l’Hérault
Gemeindeverband Grand Orb
Koordinaten 43° 39′ N, 3° 9′ OKoordinaten: 43° 39′ N, 3° 9′ O
Höhe 204–745 m
Fläche 30,65 km2
Einwohner 1.270 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 41 Einw./km2
Postleitzahl 34260
INSEE-Code
Website www.latoursurorb.fr

La Tour-sur-Orb (okzitanisch La Torre d’Òrb) ist eine südfranzösische Gemeinde im Département Hérault in der Region Okzitanien (bis 2015: Languedoc-Roussillon). Sie hat 1.270 Einwohner (Stand: 1. Januar 2016). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Béziers und zum Kanton Clermont-l’Hérault (bis 2015: Kanton Bédarieux). Die Einwohner werden Tourorbois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Tour-sur-Orb liegt etwa 35 Kilometer nordnordwestlich von Béziers am Orb. Umgeben wird La Tour-sur-Orb von den Nachbargemeinden Camplong und Le Bousquet-d’Orb im Norden, Lunas im Nordosten, Dio-et-Valquières im Osten, Carlencas-et-Levas im Südosten, Bédarieux im Süden, Villemagne-l’Argentière im Süden und Südwesten, Le Pradal im Südwesten, Taussac-la-Billière im Westen sowie Saint-Étienne-Estréchoux im Nordwesten.

Der Bahnhof der Gemeinde liegt an der Bahnstrecke Béziers–Neussargues.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
901 758 812 1.031 1.039 1.050 1.152 1.273
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Cyr-et-Sainte-Julite in Saint-Xist aus dem 12. Jahrhundert, seit 1979 Monument historique
  • Kirche Notre-Dame-en-son-Assomption in Boussagues aus dem 14. Jahrhundert
  • Kirche Sainte-Marie in Frangouille
  • Kirche Saint-Saturnin von Clairac
  • mittelalterliche Ortskerne der Ortschaften
  • Residenz des Abts von Joncels, Schloss aus dem 17. Jahrhundert, Monument historique seit 1964
  • mittelalterliche Brücke über den Orb bei Mirande
  • alter Kalkofen, Monument historique
  • romanischer Donjon

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Tour-sur-Orb – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien