La Valla-en-Gier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Valla-en-Gier
La Valla-en-Gier (Frankreich)
La Valla-en-Gier
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Loire
Arrondissement Saint-Étienne
Kanton Le Pilat
Gemeindeverband Saint-Étienne Métropole
Koordinaten 45° 25′ N, 4° 31′ OKoordinaten: 45° 25′ N, 4° 31′ O
Höhe 440–1.388 m
Fläche 34,67 km2
Einwohner 1.019 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 29 Einw./km2
Postleitzahl 42131
INSEE-Code
Website http://www.la-valla-en-gier.fr/

La Valla-en-Gier ist eine französische Gemeinde mit 1.019 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes im Kanton Le Pilat (bis 2015: Kanton Saint-Chamond-Sud) und Teil des Kommunalverbandes Saint-Étienne Métropole. Die Gemeinde gehört zum Regionalen Naturpark Pilat.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Valla-en-Gier liegt etwa zehn Kilometer ostsüdöstlich von Saint-Étienne am Fluss Gier. Umgeben wird La Valla-en-Gier von den Nachbargemeinden Saint-Chamond im Norden, Doizieux im Osten, Colombier im Südosten, Graix und Le Bessat im Süden sowie Saint-Étienne im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 745 677 581 660 745 741 880 990
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Andèol
  • Wasserfall des Gier

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marcellin Champagnat (1789–1840), Priester, Vikar in La Valla-en-Gier, Heiliger der römisch-katholischen Kirche

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Valla-en-Gier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien