La Ville-ès-Nonais

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
La Ville-ès-Nonais
Kerlean
La Ville-ès-Nonais (Frankreich)
La Ville-ès-Nonais
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Saint-Malo
Kanton Dol-de-Bretagne
Gemeindeverband Communauté d’agglomération du Pays de Saint-Malo
Koordinaten 48° 31′ N, 1° 57′ WKoordinaten: 48° 31′ N, 1° 57′ W
Höhe 0–53 m
Fläche 4,34 km2
Einwohner 1.137 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 262 Einw./km2
Postleitzahl 35430
INSEE-Code

La Ville-ès-Nonais (bretonisch: Kerlean, Gallo: La Vill-èz-Nonaèn) ist eine französische Gemeinde mit 1.137 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Ille-et-Vilaine in der Region Bretagne. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Saint-Malo und zum Kanton Dol-de-Bretagne (bis 2015: Kanton Châteauneuf-d’Ille-et-Vilaine). Die Einwohner werden Nonaisiens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Ville-ès-Nonais liegt etwa zwölf Kilometer südsüdöstlich von Saint-Malo am Ästuar des Rance. Umgeben wird La Ville-ès-Nonais von den Nachbargemeinden Saint-Suliac im Norden, Saint-Père im Nordosten, Châteauneuf-d’Ille-et-Vilaine im Osten, Pleudihen-sur-Rance im Süden und Südosten, Plouër-sur-Rance im Westen und Südwesten sowie Langrolay-sur-Rance im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 576 537 504 581 634 681 949 1.125
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Notre-Dame-et-Sainte-Anne
  • Kirche Notre-Dame-et-Sainte-Anne, 1846 bis 1854 erbaut
  • frühere Wallburg
  • Herrenhaus La Baguais aus dem 16. Jahrhundert
  • Herrenhaus von Port-Saint-Jean aus dem Jahre 1621

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Ville-ès-Nonais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien