La Voulte-sur-Rhône

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Voulte-sur-Rhône
Wappen von La Voulte-sur-Rhône
La Voulte-sur-Rhône (Frankreich)
La Voulte-sur-Rhône
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Ardèche
Arrondissement Privas
Kanton Rhône-Eyrieux (Hauptort)
Gemeindeverband Privas Centre Ardèche
Koordinaten 44° 48′ N, 4° 47′ OKoordinaten: 44° 48′ N, 4° 47′ O
Höhe 85–405 m
Fläche 9,70 km2
Einwohner 5.093 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 525 Einw./km2
Postleitzahl 07800
INSEE-Code
Website www.lavoultesurrhone.fr

La Voulte-sur-Rhône vom gegenüberliegenden Ufer der Rhone aus gesehen

La Voulte-sur-Rhône ist eine französische Gemeinde mit 5093 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Ardèche in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Arrondissement Privas und zum Kanton Rhône-Eyrieux.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde La Voulte-sur-Rhône liegt im französischen Rhonetal, am rechten, westlichen Ufer der Rhone. Der Ort befindet sich 19 Kilometer südlich von Valence, 20 Kilometer östlich von Privas und 32 Kilometer nördlich von Montélimar.

Im Bereich von La Voulte bilden die Altarme der Rhone die Grenze der Départements Ardèche und Drôme. Daher befindet sich ein Teil des Gemeindegebiets jenseits des begradigten Flusses.

Nachbargemeinden sind im Norden Beauchastel, im Nordosten Étoile-sur-Rhône, im Osten Livron-sur-Drôme, im Südosten Loriol-sur-Drôme, im Süden Le Pouzin, im Südwesten Rompon, im Westen Saint-Cierge-la-Serre und im Nordwesten Saint-Laurent-du-Pape.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 14. Jahrhundert wurde durch die Familie Bermond d’Anduze mit dem Bau der Burg begonnen, die über dem Ort gelegen das Tal dominiert. Fertiggestellt wurde der Bau Ende des 17. Jahrhunderts.[1] Im August 1944 wurde die Burg durch ein Feuer teilweise zerstört.[2]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Voulte hat einen Bahnhof an der Bahnstrecke Givors-Canal–Grezan. Dieser Abschnitt der Verbindung Lyon–Nîmes wird im Personenverkehr nicht mehr bedient. Südlich des Ortes zweigt eine Querverbindung nach Livron-sur-Drôme zur Bahnstrecke Paris–Marseille ab, die eingleisig auf der zwischen 1952 und 1955 erbauten Eisenbahnbrücke La Voulte, der ersten französischen Eisenbahn-Spannbetonbrücke, die Rhone überquert. Der etwa sechs Kilometer entfernte Bahnhof Livron ist der nächstgelegene Personenbahnhof.

Seit 1893 begann im Bahnhof La Voulte die meterspurige Bahnstrecke La Voulte-sur-Rhône−Dunières, die durch das Tal des Eyrieux nach Le Cheylard führte. Diese Schmalspurbahn wurde am 1. November 1968 stillgelegt.[3]

Hauptverkehrsachse ist die Departementsstraße 86 (frühere Route nationale 86), von der die auf einer Hängebrücke über die Rhone führende D 86F in Richtung Livron-sur-Drôme abzweigt. In etwa neun Kilometer Entfernung befindet sich bei Loriol-sur-Drôme eine Autobahnanschlussstelle der Autoroute A7 („Autoroute du Soleil“).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die oberhalb der Altstadt gelegene Burg aus dem 14. Jahrhundert
  • Die Kapelle Chapelle des Princes
  • Der Zierbrunnen Fontaine Giroud
  • Das unter Denkmalschutz stehende Eisenwerk mit vier Hochöfen
  • Die Hängebrücke über die Rhone, erbaut 1889–1891
  • Die erste Eisenbahn-Spannbetonbrücke Frankreichs

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Voulte-sur-Rhône – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Histoire bei lavoulte.com, abgerufen am 18. März 2016
  2. Château de la Voulte-sur-Rhône bei tourisme-eyrieuxrhoneveore.fr, abgerufen am 18. März 2016
  3. Jean Arrivetz, Pascal Bejui: Les Chemins de Fer du Vivarais. Presses et Editions Ferroviaires, Grenoble 1986, ISBN 2-905447-04-4, S. 49.