Labrousse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Labrousse
La Brossa
Labrousse (Frankreich)
Labrousse
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Cantal
Arrondissement Aurillac
Kanton Vic-sur-Cère
Gemeindeverband Bassin d’Aurillac
Koordinaten 44° 51′ N, 2° 33′ OKoordinaten: 44° 51′ N, 2° 33′ O
Höhe 467–850 m
Fläche 19,86 km2
Einwohner 505 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 25 Einw./km2
Postleitzahl 15130
INSEE-Code
Website http://www.commune-labrousse.fr/

Blick auf Labrousse

Labrousse (okzitanisch La Brossa) ist ein französischer Ort und eine Gemeinde mit 505 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Cantal in der Region Auvergne-Rhône-Alpes (vor 201 Auvergne). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Aurillac und zum Kanton Vic-sur-Cère (bis 2015 Aurillac-3). Die Einwohner werden Labroussiens genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Labrousse gehört zur historischen Region des Carladès und liegt etwa elf Kilometer südöstlich des Stadtzentrums von Aurillac. Umgeben wird Labrousse von den Nachbargemeinde Vézac im Norden und Nordwesten, Carlat im Norden und Nordosten, Cros-de-Ronesque im Osten und Nordosten, Vezels-Roussy im Südosten, Teissière-lès-Bouliès im Süden, Prunet im Westen und Südwesten sowie Arpajon-sur-Cère im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 414 395 397 445 432 379 371 423 505
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Labrousse (Cantal) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien