Ladera Heights

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ladera Heights ist ein gemeindefreies Gebiet (unincorporated Place) im Los Angeles County in Kalifornien.

Gebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet von Ladera Heights umfasst 2,94 Quadratmeilen.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ladera Heights war laut der Volkszählung von 2000 von 6.509 Personen bewohnt. Zu 71 % waren die Bewohner Afroamerikaner, 19,1 % Weiße, und jeweils 3,3 % asiatischstämmig und Latinos. Lediglich 6,7 % der Einwohner wurden außerhalb der Vereinigten Staaten geboren. Zusammen mit den nahen View Park-Windsor Hills und Baldwin Hills gilt Ladera Heights als größte Konzentration schwarzen Wohlstandes an der US-Westküste.[1]

Das Durchschnittsalter in Ladera Heights betrug 43 Jahre.

Das Durchschnittseinkommen pro Haushalt betrug $ 117.925,00. 53 % der Einwohner, die älter als 25 waren, hatten einen Hochschulabschluss nach mindestens vierjährigem Studium. Nur 23,2 % der Wohneinheiten in dem Gebiet wurden gemietet, 76,8 % wurden von den Eigentümern bewohnt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Angel Janings, Black Beverly Hills debates historic status vs. white gentrification, Los Angeles Times vom 18. Juli 2015. (Englisch)

Koordinaten: 33° 59′ 20″ N, 118° 22′ 27″ W

BW