Ladignac-sur-Rondelles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ladignac-sur-Rondelles
Wappen von Ladignac-sur-Rondelles
Ladignac-sur-Rondelles (Frankreich)
Ladignac-sur-Rondelles
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Tulle
Kanton Sainte-Fortunade
Gemeindeverband Tulle Agglo
Koordinaten 45° 14′ N, 1° 50′ OKoordinaten: 45° 14′ N, 1° 50′ O
Höhe 273–470 m
Fläche 10,18 km2
Einwohner 417 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 41 Einw./km2
Postleitzahl 19150
INSEE-Code

Ladignac-sur-Rondelles ist eine französische Gemeinde mit 417 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015), gelegen im Département Corrèze in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde ist Mitglied des Gemeindeverbandes Tulle Agglo.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Zentralmassiv, ungefähr zehn Kilometer südöstlich von Tulle, der Präfektur des Départements entfernt.

Nachbargemeinden von Ladignac-sur-Rondelles sind Saint-Bonnet-Avalouze im Norden, Espagnac im Nordosten, Pandrignes im Osten, Marc-la-Tour im Südosten, Lagarde-Enval im Süden, Sainte-Fortunade im Südwesten sowie Laguenne im Westen.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Blau ein goldener gedrückter Sparren über den drei balkenweis gestellte goldene Garben stehen. Unter dem Sparren ein laufender rot bewehrter goldener Löwe.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 296 304 292 345 408 409 441

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche der Auffindung der Reliquien des Hl. Stefan (Église de l’Invention-des-Reliques-de-Saint-Étienne)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ladignac-sur-Rondelles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien