Laerdal (Firma)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laerdal Medical AS
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1940
Sitz Stavanger, NorwegenNorwegen Norwegen
Mitarbeiter 1400
Website http://www.laerdal.com

Stifneck der Firma Laerdal

Laerdal Medical ist ein norwegischer Hersteller von Medizinprodukten und Trainingsprodukten für medizinische Ausbildungen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herz-Lungen-Wiederbelebung-Training an einer Laerdal-Rescue-Anne
Beatmungsmaske von Laerdal

Das Unternehmen wurde 1940 von Åsmund S. Laerdal gegründet und produzierte zunächst Kinderbücher und Spielwaren aus Holz. Ab 1951 wurden auch Puppen und Modellautos aus Kunststoff hergestellt. Später widmete sich das Unternehmen - mit der Erfahrung aus der Kunststoffverarbeitung - immer mehr der Herstellung von realistischen Wund-Simulationen für Ausbildungen im Bereich der Notfallmedizin. 1960 wurde die so genannte Resusci-Anne vorgestellt, eine standardisierte Puppe, die zum Erlernen und Trainieren der Herz-Lungen-Wiederbelebung im Rahmen der Ersten Hilfe eingesetzt wird. Hinzu kam in den 1960er Jahren die Produktion von Ausrüstungen für vorklinische Maßnahmen, beispielsweise für den Rettungsdienst. In den 1980er Jahren wurden auch Defibrillatoren produziert. In den 1990er Jahren folgte die Präsentation des Stifneck, eine Kunststoffmanschette, die die Halswirbelsäule (HWS) immobilisiert.[1] Heute vertreibt Laerdal seine Produkte in 23 Ländern und beschäftigt rund 1.400 Mitarbeiter, die meisten davon - rund 400 - am Unternehmensstandort in Stavanger.[2]

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Einstieg in die Medizinprodukt-Herstellung wurde das heutige Logo eingeführt. Es zeigt das Bildnis des Barmherziger Samariter, welches die Erzählung eines Reisenden, der selbstlos das Leben eines Fremden rettete, widerspiegelt.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Webseite Laerdal: Firmengeschichte
  2. Webseite Laerdal: Ein globales Unternehmen
  3. Webseite Leardal: Informationen zum Logo