Lafrançaise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lafrançaise
Wappen von Lafrançaise
Lafrançaise (Frankreich)
Lafrançaise
Region Okzitanien
Département Tarn-et-Garonne
Arrondissement Montauban
Kanton Lafrançaise
Gemeindeverband Coteaux et Plaines du Pays Lafrançaisain
Koordinaten 44° 8′ N, 1° 14′ OKoordinaten: 44° 8′ N, 1° 14′ O
Höhe 65–213 m
Fläche 50,82 km2
Einwohner 2.874 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 57 Einw./km2
Postleitzahl 82130
INSEE-Code
Website www.lafrancaise.fr

Lafrançaise ist eine französische Gemeinde mit 2874 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Tarn-et-Garonne in der Region Okzitanien. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Montauban und ist Verwaltungssitz des gleichnamigen Kantons.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lafrançaise liegt nördlich der Mündung des Aveyron in den Tarn. Die nächsten Gemeinden sind Meauzac, Montastruc, Villemade, Labastide-du-Temple und Piquecos. Die Entfernung nach Montauban beträgt 17,2 km.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lafrançaise wurde als Bastide im Jahre 1274 durch den französischen König Philipp III. gegründet.[1]

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: Insee)
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
2.385 2.481 2.545 2.604 2.651 2.692 2.799
Ab 1962 offizielle Zahlen ohne Einwohner mit Zweitwohnsitz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lafrançaise – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Un peu d'Historique auf lafrancaise.fr in Französisch.