Lagarde-Marc-la-Tour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lagarde-Marc-la-Tour
Lagarde-Marc-la-Tour (Frankreich)
Lagarde-Marc-la-Tour
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Tulle
Kanton Sainte-Fortunade
Gemeindeverband Communauté d’agglomération de Tulle
Koordinaten 45° 11′ N, 1° 48′ OKoordinaten: 45° 11′ N, 1° 48′ O
Höhe 259–542 m
Fläche 28,14 km2
Einwohner 979 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 35 Einw./km2
Postleitzahl 19150
INSEE-Code

Lagarde-Marc-la-Tour ist eine französische Gemeinde mit 979 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Corrèze in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Kanton Sainte-Fortunade und zum Arrondissement Tulle.

Sie entstand mit Wirkung vom 1. Januar 2019 als Commune nouvelle durch Zusammenlegung der ehemaligen Gemeinden Lagarde-Enval und Marc-la-Tour, die in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée besitzen. Der Verwaltungssitz befindet sich in Lagarde-Enval.[1]

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl zum
1. Januar 2016[2]
Lagarde-Enval (Verwaltungssitz) 19098 21,55 821
Marc-la-Tour 19127 6,59 158

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden sind Ladignac-sur-Rondelles im Norden, Pandrignes im Nordosten, Saint-Paul im Osten, Saint-Sylvain und Forgès im Südosten, Albussac im Süden und Sainte-Fortunade im Westen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lagarde-Marc-la-Tour – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur No. 19-2018-12-06-001 über die Bildung der Commune nouvelle Lagarde-Marc-la-Tour vom 6. Dezember 2018.
  2. aktuelle Einwohnerzahlen gemäß INSEE