Lagerfeld Confidential

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Lagerfeld Confidential
Originaltitel Lagerfeld Confidentiel
Produktionsland Frankreich
Originalsprache Französisch
Erscheinungsjahr 2007
Länge 88 Minuten
Altersfreigabe FSK 0
Stab
Regie Rodolphe Marconi
Drehbuch Rodolphe Marconi
Produktion Bernard Grégory, Sindika Dokolo
Musik diverse
Kamera Rodolphe Marconi
Schnitt Laure Mercier

Lagerfeld Confidential ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2007. Er gibt einen Einblick in das Leben des Modeschöpfers Karl Lagerfeld.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Regisseur folgt Karl Lagerfeld im Alltag und bei öffentlichen Auftritten in der Zeit von 2004 bis 2006. So beginnt der Film bei Reisevorbereitungen Lagerfelds in seinem Pariser Anwesen. Er packt Schmuck und die für ihn typischen weißen Kragen ein und in einem Seitenblick sind u. a. seine zahlreichen iPods zu sehen. Im Folgenden gibt es einen Blick hinter die Kulissen einiger Mode-Präsentationen und deren Vorbereitung. In einigen Zwischenszenen sieht man Lagerfeld als Fotograf, unter anderem mit dem von ihm entdeckten Model Brad Kroenig. Ebenso gibt es ein Treffen mit Nicole Kidman und Caroline von Monaco.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Karl Lagerfeld ist davon überzeugt, dass der Film die interessantesten Aufnahmen, die gemacht wurden, nicht enthält.[1]
  • Ein Blick in den Alltag, nicht aber hinter die Fassade Lagerfelds, der seinen Porträtisten - auch intellektuell - immer auf Distanz hält. [...] Ehrfurchtsvolle, aber kurzweilige Hommage. (TV Spielfilm)[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lagerfeld im Interview mit Reinhold Beckmann, 17. Dezember 2007, Das Erste
  2. Lagerfeld Confidential, TV Spielfilm