Laichzeit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Laichzeit ist die Zeit der Eiablage (Laichablage) bei Fischen und Amphibien. Bei den Fischen der gemäßigten Zone, in der es Jahreszeiten gibt, unterscheidet man zwischen Frühjahrslaichern (März bis Mai) wie

und Winterlaichern (Oktober bis Februar) wie

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]