Laith Al-Deen/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Laith Al-Deen – Diskografie
Laith Al-Deen (2006)
Laith Al-Deen (2006)
Veröffentlichungen
Arrow southwest blue.svgStudioalben 10
Arrow southwest blue.svgLivealben 1
Arrow southwest blue.svgKompilationen 1
Arrow southwest blue.svgEPs 1
Arrow southwest blue.svgSingles 28
Arrow southwest blue.svgVideoalben 1
Arrow southwest blue.svgMusikvideos 25

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke des deutschen Popsängers Laith Al-Deen. Den Quellenangaben zufolge hat er in seiner Karriere mehr als 350.000 Tonträger verkauft. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Al-Deen ist das zweite Studioalbum Melomanie mit rund 150.000 verkauften Einheiten.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  AT  CH
2000 Ich will nur wissen … DE37
(13 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 25. September 2000
2002 Melomanie DE11
Gold
Gold

(35 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 6. Mai 2002
Verkäufe: + 150.000
2004 Für alle DE1
Gold
Gold

(17 Wo.)DE
AT51
(3 Wo.)AT
CH81
(3 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 19. Januar 2004
Verkäufe: + 100.000
2005 Die Frage wie DE3
(11 Wo.)DE
AT47
(3 Wo.)AT
CH62
(2 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 4. September 2005
2007 Die Liebe zum Detail DE3
Gold
Gold

(17 Wo.)DE
AT70
(2 Wo.)AT
CH87
(1 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 8. Juni 2007
Verkäufe: + 100.000
2009 Session DE30
(3 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 22. Mai 2009
2011 Der Letzte deiner Art DE5
(7 Wo.)DE
AT55
(1 Wo.)AT
Erstveröffentlichung: 6. Mai 2011
2014 Was wenn alles gut geht DE2
(7 Wo.)DE
AT62
(1 Wo.)AT
Erstveröffentlichung: 31. Oktober 2014
2016 Bleib unterwegs DE1
(4 Wo.)DE
CH45
(1 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 15. Juli 2016
2020 Kein Tag umsonst DE3
(3 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 22. Mai 2020

Livealben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  AT  CH
2004 Live DE7
(6 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 6. September 2004

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  AT  CH
2008 2000–2008: Best Of DE31
(3 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 17. Oktober 2008

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Die Liebe zum Detail

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Leadmusiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  AT  CH
2000 Bilder von dir
Ich will nur wissen…
DE29
(20 Wo.)DE
CH83
(1 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 10. Juli 2000
Kleine Helden
Ich will nur wissen…
DE84
(4 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 25. Dezember 2000
2001 Noch lange nicht genug
Ich will nur wissen…
DE68
(8 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 9. April 2001
2002 Dein Lied
Melomanie
DE26
(20 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 22. April 2002
Jetzt, hier, immer…
Melomanie
DE62
(9 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 30. September 2002
2003 Traurig
Melomanie
DE62
(5 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 20. Januar 2003
Alles an dir
Für alle
DE21
(13 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 24. November 2003
2004 Höher
Für alle
DE81
(4 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 1. März 2004
Meilenweit
Für alle
DE82
(9 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 24. Mai 2004
feat. Zoe
2005 Leb den Tag
Die Frage wie
DE33
(9 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 1. August 2005
2007 Keine wie du
Die Liebe zum Detail
DE16
(13 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 4. Mai 2007
Es wird nicht leicht sein
Die Liebe zum Detail
DE79
(3 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 10. August 2007
2008 Du
Die Liebe zum Detail
DE70
(1 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 15. Februar 2008
Wie soll das gehen?
2000-2008: Best of
DE77
(1 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 17. Oktober 2008
2011 Sicher sein
Der Letzte deiner Art
DE70
(2 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 8. April 2011

Weitere Singles

  • 2000: Ich will nur wissen… (The Invitation)
  • 2005: Warten und Schweigen
  • 2009: Evelin
  • 2009: Lay Your Love on Me
  • 2009: If I Ever Lose My Faith
  • 2011: Wieder tun
  • 2014: Was wenn alles gut geht
  • 2014: Steine
  • 2015: Nur wenn sie daenzt
  • 2016: Geheimnis
  • 2017: Alles dreht sich

Als Gastmusiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  AT  CH
2003 Du bist nicht allein
Zeichen der Zeit
DE8
(15 Wo.)DE
AT32
(15 Wo.)AT
CH63
(5 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 1. Dezember 2003
mit Zeichen der Zeit
2006 Won’t Forget These Days 2006
DE48
(7 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 9. Juni 2006
mit Music Team Germany

Weitere Gastbeiträge

Videoalben und Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videoalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008: Die Liebe zum Detail (Deluxe Edition)

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Regisseur(e)
2000 Bilder von dir
Kleine Helden
2001 Noch lange nicht genug
2002 Dein Lied
Jetzt, hier, immer… Guido Weiss[2]
2003 Traurig
Alles an dir Beate Fischer[3]
Du bist nicht allein Robert Bröllochs[4]
2004 Höher Beate Fischer[5]
Meilenweit
2005 Leb den Tag
2006 Won’t Forget These Days 2006
2007 Keine wie du Hagen Decker, Stefan Guzy[6]
Es wird nicht leicht sein
2008 Du
Wie soll das gehen? Jan Heinemann[7]
2009 If I Ever Lose My Faith
2011 Sicher sein
Wieder tun Alex Diezinger[8]
2012 Identity Andreas Z Simon[9]
2014 Was wenn alles gut geht
Steine
2015 It’s Up to Me Andreas Z Simon[10]
Nur wenn sie daenzt
2016 Geheimnis

Autorenbeteiligungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Al-Deen schreibt den größten Teil seiner Lieder selbst, die folgende Liste beinhaltet Werke, die er für andere Interpreten schrieb:

Sonderveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samplerbeiträge
Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2012 Identity
Dein Song 2012
Erstveröffentlichung: 30. März 2012
Maram el Dsoki feat. Laith Al-Deen
2015 It’s Up to Me
Dein Song 2015
Erstveröffentlichung: 6. März 2015
Levent Geiger feat. Laith Al-Deen

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartauswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 DE  AT  CH
Nummer-eins-Alben DE2DE ATAT CHCH
Top-10-Alben DE8DE ATAT CHCH
Alben in den Charts DE12DE AT5AT CH4CH
 DE  AT  CH
Nummer-eins-Singles DEDE ATAT CHCH
Top-10-Singles DE1DE ATAT CHCH
Singles in den Charts DE17DE AT1AT CH2CH

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Ver­käu­fe Quel­len
 Deutschland (BVMI) Gold record icon.svg 3× Gold3 0! P 350.000 musikindustrie.de
Insgesamt Gold record icon.svg 3× Gold3

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. CD-Begleitheft: Thomas Hapke – Little Dave. CD11108-04.
  2. Laith Al Deen – Jetzt, hier, immer… bei crew united, abgerufen am 21. März 2021.
  3. Laith Al Deen – Alles An dir bei crew united, abgerufen am 21. März 2021.
  4. Zeichen der Zeit – Du bist nicht allein bei crew united, abgerufen am 21. März 2021.
  5. Laith Al Deen – Höher bei crew united, abgerufen am 21. März 2021.
  6. Laith Al Deen – Keine Wie Du bei crew united, abgerufen am 21. März 2021.
  7. Laith Al Deen – Wie soll das gehen bei crew united, abgerufen am 21. März 2021.
  8. Laith Al Deen – Wieder tun bei crew united, abgerufen am 21. März 2021.
  9. Maram El Dsoki & Laith Al-Deen – Identity bei crew united, abgerufen am 21. März 2021.
  10. Levent Geiger & Laith Al-Deen – It’s Up to Me bei crew united, abgerufen am 2. Januar 2022.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]