Laize-Clinchamps

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Laize-Clinchamps
Laize-Clinchamps (Frankreich)
Laize-Clinchamps
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen
Kanton Évrecy
Gemeindeverband Vallées de l’Orne et de l’Odon
Koordinaten 49° 5′ N, 0° 23′ WKoordinaten: 49° 5′ N, 0° 23′ W
Höhe 6–98 m
Fläche 8,13 km2
Einwohner 1.975 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 243 Einw./km2
Postleitzahl 14320
INSEE-Code

Laize-Clinchamps ist eine französische Gemeinde mit 1.857 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Calvados in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Caen und zum Kanton Évrecy.

Die Gemeinde entstand als Commune nouvelle im Zuge einer Gebietsreform zum 1. Januar 2017 durch die Fusion der zwei ehemaligen Gemeinden Clinchamps-sur-Orne und Laize-la-Ville, die nun Ortsteile von Laize-Clinchamps darstellen.[1] Laize-la-Ville fungiert dabei als „übergeordneter Ortsteil“ als Verwaltungssitz.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl (2014)[2]
Clinchamps-sur-Orne 14164 6,37 1.131
Laize-la-Ville (Verwaltungssitz) 14349 1,76 0726

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Laize-Clinchamps – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Information zur Gemeindefusion auf calvados.gouv.fr (französisch)
  2. Einwohnerzahlen rückwirkend zum 1. Januar 2014
  3. Kirche Notre-Dame (Clinchamps-sur-Orne) in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)