Lajes das Flores

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lajes das Flores
Wappen Karte
Wappen von Lajes das Flores
Lajes das Flores (Azoren)
Lajes das Flores
Basisdaten
Autonome Region: Azoren
Concelho: Lajes das Flores
Koordinaten: 39° 23′ N, 31° 11′ WKoordinaten: 39° 23′ N, 31° 11′ W
Einwohner: 627 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 18,79 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 33 Einwohner pro km²
Postleitzahl: 9960-xxx
Kreis Lajes das Flores
Flagge Karte
Flagge von Lajes das Flores Position des Kreises Lajes das Flores
Einwohner: 1503 (Stand: 30. Juni 2011)[3]
Fläche: 70,05 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 21 Einwohner pro km²
Anzahl der Gemeinden: 7
Verwaltung
Adresse der Verwaltung: Câmara Municipal de Lajes das Flores
Av. Peixoto Pimentel
9960-431 Lajes das Flores
Webpräsenz: www.cmlajesdasflores.pt

Lajes das Flores (Zum Anhören bitte klicken! [ˈlaʒɨʒ ðɐʃ ˈfloɾɨʃ]) ist eine portugiesische Vila (Kleinstadt) auf der Insel Flores, die zu den westlichen Azoren gehört. Sie ist das Verwaltungszentrum des gleichnamigen Kreises.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lajes das Flores ist der südlichste Ort der Insel.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lajes entstand am Beginn des 16. Jahrhunderts und ist eine der ältesten Siedlungen auf Flores.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hauptkirche Igreja Matriz Nossa Senhora do Rosário wurde von 1763 bis 1783 errichtet. Ihre heutige Form mit der zum Meer weisenden, gekachelten Fassade erhielt sie im 19. Jahrhundert.

In der Nähe des Hafens gibt es ein kleines Museum zur Geschichte des Walfangs.

Der 1910 in Betrieb genommene Leuchtturm auf der Ponta das Lajes hat eine Reichweite von 26 Seemeilen.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zeit des Walfangs endete 1981. Auch Milchverarbeitung findet seit den 1980er Jahren nicht mehr statt. Der Hafen ist bis 1994 ausgebaut worden und heute der wichtigste Güterumschlagplatz der Insel. Der Tourismus spielt eine relativ geringe Rolle. Immerhin besitzt Lajes als einzige Siedlung auf Flores einen kleinen Sandstrand.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lajes liegt direkt an der Hauptstraße R 1-2, die in nördlicher Richtung über die Inselhauptstadt Santa Cruz nach Ponta Delgada führt. In westlicher Richtung verbindet sie Lajes mit Lajedo und Mosteiro. Der Hafen der Stadt ist der größte auf Flores. Von hier steuert die Fähre der Atlanticoline S.A. ganzjährig 10- bis 12-mal pro Woche Vila do Corvo auf der Nachbarinsel Corvo an. In den Sommermonaten Juli und August verkehrt wöchentlich eine Fähre nach Horta (Faial), São Roque (Pico) und Velas (São Jorge).

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Lajes das Flores gibt es eine Primarschule, eine Realschule und ein Gymnasium.

Kreis Lajes das Flores[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kreis Santa Cruz das Flores nimmt den südlichen Teil von Flores ein. Er grenzt im Norden an den Kreis Santa Cruz das Flores, in den anderen Himmelsrichtungen an den Atlantik. Der Kreis ist in sieben Freguesias (Gemeinden) aufgeteilt:

Gemeinden Einwohner
30. Juni 2011[4]
Fläche
(km²)[5]
Bevölkerungsdichte
(Einwohner pro km²)
Fajã Grande 201 12,97 15
Fajãzinha 76 6,16 12
Fazenda 257 9,47 27
Lajedo 93 6,79 14
Lajes das Flores 627 18,79 33
Lomba 206 9,87 21
Mosteiro 43 5,99 7,2

Die Einwohnerzahl hat seit 1849 ständig abgenommen:

Einwohnerzahl im Kreis Lajes das Flores
Jahr 1849 1900 1930 1960 1981 1991 2001 2004 2011
Einwohner 5982 4498 3508 3376 1896 1701 1502 1491 1503

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. a b Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  4. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  5. Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lajes das Flores (Azoren) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien