Lake Austin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lake Austin

BW

Zuflüsse: Colorado River
Abflüsse: Colorado River
Größere Orte am Ufer: Austin
Lake Austin (Texas)
Lake Austin
Koordinaten 30° 17′ 40″ N, 97° 47′ 12″ W30.294444444444-97.786666666667Koordinaten: 30° 17′ 40″ N, 97° 47′ 12″ W
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1938-1940
Höhe des Absperrbauwerks: 44,3 m
Daten zum Stausee
Wasseroberfläche 1.599 Acres (~6,5 km²)dep1
Speicherraum 21.000 acre-feet (~0,03 km³)

Der Lake Austin, ursprünglich Lake McDonald ist ein vom Tom-Miller-Damm aufgestauter See im Westen der texanischen Stadt Austin. Der See ist einer von sechs großen Texas Highland Lakes genannten Stauseen am texanischen Colorado River der Lower Colorado River Authority und dient vorwiegend der hydroelektrischen Erzeugung von Strom – das Kraftwerk verfügt über zwei 6.750 kW-Generatoren. Er ist 20 mi (≈32,2 km) lang und bis zu 1300 ft (≈400 m) breit.

Geschichte[Bearbeiten]

An der Stelle des heutigen Stausees gab es bereits zwei Ende des 19. Jahrhunderts bzw. Anfang des 20. Jahrhunderts errichtete Stauseen, der erste 1890-1893 erbaute hatte ursprünglich einen Speicherraum von 49.300 acre-feet (≈0,06 km³), dieser schrumpfte durch Sedimenteintrag innerhalb von sieben Jahren auf 25.000 acre-feet (≈0,03 km³); der gemauerte Damm wurde bei einem Hochwasser 1900 größtenteils zerstört, siehe Austin-Talsperre (Texas). Der zweite Damm wurde 1911-15 erbaut, aber bereits 1915 und 1918 durch Fluten schwer beschädigt und 1935 weitgehend zerstört. Der dritte und heutige Damm wurde 1938-1940 errichtet. Der Wasserstand des Sees wird weitgehend konstant gehalten, da sich an seinem Ufer einige Stadtteile Austins befinden.

Lake Austin beim Pennybacker Bridge

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lake Austin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  • Lake Austin (Travis County), In: The Handbook of Texas Online, Texas State Historical Association (TSHA), 1999ff (englisch)
  • Cleo Lafoy Dovell und Seht D. Breeding: Miller (David) Dam and Lake Austin in Report 46 - Dams and Reservoirs in Texas: History and Descriptive Information , Texas Water Development Board, Austin, 31. Dezember 1966, S. 11–15 (pdf (Version vom 21. August 2010 im Internet Archive), 57,4 MB).