Lake Sakakawea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lake Sakakawea
Satellitenaufnahme aus 385 km Höhe (Juli 1996)
Satellitenaufnahme aus 385 km Höhe (Juli 1996)
Lage: North Dakota, USA
Zuflüsse: Missouri
Abflüsse: Missouri
Größere Städte in der Nähe: Garrison
Lake Sakakawea (North Dakota)
Lake Sakakawea
Koordinaten 47° 29′ 0″ N, 101° 25′ 0″ W47.483333333333-101.41666666667Koordinaten: 47° 29′ 0″ N, 101° 25′ 0″ W
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1947–1956
Höhe des Absperrbauwerks: 62 bis 64 m
Bauwerksvolumen: 50,843 Mio. m³
Kronenlänge: 3444 bis 4000 m
Kraftwerksleistung: 515 MW
Daten zum Stausee
Wasseroberfläche 1489 bis 1578 km²dep1
Stauseelänge 286 kmdep1
Maximale Tiefe 55 m
Speicherraum 27.920 bis 31.100 Mio. m³
Bemessungshochwasser: 23.418 m³/s

Der Lake Sakakawea ist ein Stausee in North Dakota in den USA. Der Missouri wird, kurz nachdem er den etwas breiteren Yellowstone River aufgenommen hat, vom Garrison-Dam aufgestaut, der nach der Stadt Garrison in Nord-Dakota benannt ist. Die Talsperre dient dem Hochwasserschutz, der Stromgewinnung, der Schiffbarmachung, der Bewässerung und der Fischzucht. Er ist nach der Indianerin Sacajawea benannt.

Stausee[Bearbeiten]

Nach der Wasseroberfläche ist der Stausee der zweitgrößte der USA nach dem Lake Powell und nach dem Speicherinhalt ist er der dritt- oder viertgrößte nach dem Lake Mead, dem Lake Powell und – je nach tatsächlichem Speicherinhalt – auch dem Lake Oahe. Der Stausee liegt etwa 80 km von Bismarck, Nord-Dakota entfernt. Bis hierhin reichte in der Eiszeit das Gletschereis.

Der Stausee ist 286 km lang, im Durchschnitt zwischen drei und fünf km und maximal 10 km breit, hat eine Uferlinie von 2000 km und einen Speicherinhalt, der unterschiedlich mit 27,9 bis 31,1 Milliarden Kubikmetern angegeben wird. Die maximale Wassertiefe beim Damm ist 55 m.

Staudamm[Bearbeiten]

Der „Garrison-Damm“ bei Riverdale und Pick City ist der zweite und größte der sechs Staudämme am Missouri. Der Erdschüttdamm wurde vom U.S. Army Corps of Engineers gebaut und wird von ihm betrieben. Im Juni 1953 wurde er von Präsident Dwight D. Eisenhower eingeweiht; die Erdarbeiten wurden 1954 beendet und die restlichen Bauarbeiten dauerten bis 1956. Der Staudamm ist mit seinem Volumen von 50,845 Millionen m³ bei einer Höhe von 62 (oder 64) m und einer Länge von 3444, möglicherweise sogar 4000 m, einer der größten der Welt.

Der Bau des Staudamms hat 300 Mio Dollar gekostet. Um ihn aufzuschütten, wurden neun Millionen LKW-Ladungen Erde herantransportiert oder täglich 60.000 m³. Die anderen fünf Dämme am Missouri sind Fort Peck, Oahe, Big Bend Dam, Fort Randall und Gavins Point.

Wasserkraftwerk[Bearbeiten]

Die Turbinen des Wasserkraftwerks am Staudamm haben eine elektrische Generatorkapazität von 515 Megawatt. Im Durchschnitt produzieren sie 240 MW, was für den Bedarf von mehreren Hunderttausend Menschen reicht.

Fischzucht[Bearbeiten]

In dem Stausee werden auch Fische gezüchtet. Es gibt hier die größte Zuchtstation für Glasaugenbarsche und Hechte, die Garrison Dam National Fish Hatchery. Auch werden gefährdete Arten wie der Weiße Schaufelstör aufgezogen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]