Lakehurst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lakehurst
Lakehurst (New Jersey)
Lakehurst
Lakehurst
Lage in New Jersey
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: New Jersey
County:

Ocean County

Koordinaten: 40° 1′ N, 74° 19′ WKoordinaten: 40° 1′ N, 74° 19′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 2654 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.105,8 Einwohner je km2
Fläche: 2,6 km2 (ca. 1 mi2)
davon 2,4 km2 (ca. 1 mi2) Land
Höhe: 21 m
Postleitzahlen: 08733, 08755, 08759
Vorwahl: +1 732
FIPS:

34-37770

GNIS-ID: 0885270
Website: www.lakehurstnj.org
Bürgermeister: Timothy Borsetti

Lakehurst ist ein Ort im amerikanischen Bundesstaat New Jersey, rund 100 Kilometer südwestlich von New York City. Er hat 2654 Einwohner (Volkszählung 2010) und ist Standort eines Stützpunktes der US-Marine, der Naval Air Engineering Station Lakehurst. Aufgrund seiner Geschichte nennt sich der Ort selbst „Airship Capital of the World“.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lakehurst wurde 1841 gegründet und war lange Zeit nur ein kleiner Ort, dessen wichtigstes Kapital seine Lage an einer Bahnlinie war. Um die Jahrhundertwende 19./20. Jahrhundert wurde Lakehurst als Kur- und Ferienort bekannt.

Das spätere Luftschiffhafengelände war seit 1915 Schießplatz einer Munitionsfabrik, ab 1918 Testgelände für Giftgas und Training Camp for the Army Chemical Warfare Service unter dem Namen Camp Kendrick. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde es von der Army zum Verkauf angeboten. Am 16. Mai 1919 entschied der verantwortliche Minister der Marine Franklin D. Roosevelt, 688 Hektar Land (1700 acres) in Lakehurst für die Verwendung als Luftschifffeld für die Navy zu kaufen. 1937 ereignete sich hier das Unglück des Zeppelins LZ 129 „Hindenburg“.

Lakehurst blieb auch nach dem Zweiten Weltkrieg Luftschiff-Stützpunkt für amerikanische Prallluftschiffe, unter anderem zur Luftraumüberwachung im Kalten Krieg.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]