Lalande-de-Pomerol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lalande-de-Pomerol
Lalande-de-Pomerol (Frankreich)
Lalande-de-Pomerol
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Libourne
Kanton Le Libournais-Fronsadais
Gemeindeverband Libournais
Koordinaten 44° 57′ N, 0° 13′ WKoordinaten: 44° 57′ N, 0° 13′ W
Höhe 5–37 m
Fläche 8,25 km2
Einwohner 662 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 80 Einw./km2
Postleitzahl 33500
INSEE-Code

Lalande-de-Pomerol ist eine französische Gemeinde im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde mit 662 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) liegt auf einer mittleren Höhe von zehn Meter und verfügt über eine Fläche von 825 Hektar. Ca. 415 Hektar davon sind dem Weinbau gewidmet; der Ort gibt dem gleichnamigen Weinbaugebiet Lalande-de-Pomerol seinen Namen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999
519 631 704 723 715 614

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint Jean-Baptiste

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Lalande-de-Pomerol

  • Kirche Saint Jean-Baptiste

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 884–885.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lalande-de-Pomerol – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien