Lalley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lalley
Lalley (Frankreich)
Lalley
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement Grenoble
Kanton Matheysine-Trièves
Gemeindeverband Trièves
Koordinaten 44° 46′ N, 5° 41′ OKoordinaten: 44° 46′ N, 5° 41′ O
Höhe 673–2.050 m
Fläche 24 km2
Einwohner 201 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 8 Einw./km2
Postleitzahl 38930
INSEE-Code
Website http://www.mairiedelalley.com/

Lalley ist eine französische Gemeinde mit 201 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes (vor 2016: Rhône-Alpes). Die Gemeinde liegt im Arrondissement Grenoble und gehört zum Kanton Matheysine-Trièves (bis 2015: Kanton Clelles). Die Einwohner werden Lalleysiens oder Lalleyroux genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lalley liegt etwa 48 Kilometer südlich von Grenoble. Umgeben wird Lalley von den Nachbargemeinden Saint-Maurice-en-Trièves im Norden und Westen, Prébois im Norden und Osten, Tréminis im Osten, Lus-la-Croix-Haute im Süden sowie Glandage im Südwesten.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 75 (heutige D1075).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
280 258 273 257 191 184 194 215
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche
  • Hütte von Lalley, Industrieruine, 1836 bis 1976 im Betrieb, teilweise Monument historique
Kirche

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lalley – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien