Lamanère

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lamanère
Wappen von Lamanère
Lamanère (Frankreich)
Lamanère
Region Okzitanien
Département Pyrénées-Orientales
Arrondissement Céret
Kanton Le Canigou
Gemeindeverband Haut Vallespir
Koordinaten 42° 22′ N, 2° 31′ OKoordinaten: 42° 22′ N, 2° 31′ O
Höhe 667–1.554 m
Fläche 23,83 km2
Einwohner 41 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 2 Einw./km2
Postleitzahl 66230
INSEE-Code

Kirche Sainte-Sauveur

Lamanère ist eine französische Gemeinde mit 41 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Pyrénées-Orientales in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Céret und zum Kanton Le Canigou.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lamanère liegt in den Pyrenäen und ist die südlichste Gemeinde des Départements Pyrénées-Orientales. Nachbargemeinden von Lamanère sind Serralongue im Nordosten, Albanyà (Spanien) im Südosten, Montagut i Oix (Spanien) im Süden, Camprodon (Spanien) im Südwesten und Prats-de-Mollo-la-Preste im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2013
Einwohner 198 113 74 60 37 44 47

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tours de Cabrenç
  • Romanische Kirche Sainte-Christine
  • Romanische Kirche Saint-Sauveur

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lamanère (Pyrénées-Orientales) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien