Lambda Aquilae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stern
λ Aquilae
Aquila constellation map inv.png
Sternbild Aquila
AladinLite
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Adler
Rektaszension 19h 06m 14,9s [1]
Deklination -04° 52′ 57″ [1]
Scheinbare Helligkeit 3,43 mag [1]
Typisierung
B−V-Farbindex −0,09 [2]
U−B-Farbindex −0,27 [2]
R−I-Index −0,09 [2]
Spektralklasse B9 Vn [1]
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (−8,8 ± 0,9) km/s [3]
Parallaxe (26,37 ± 0,64) mas [4]
Entfernung (124 ± 3) Lj
(37,9 ± 0,9) pc  [4]
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis ca. +0,5 mag [5]
Eigenbewegung [4]
Rek.-Anteil: (−18,69 ± 0,63) mas/a
Dekl.-Anteil: (−91,02 ± 0,44) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Masse 2,8 M
Radius 2,3 R
Leuchtkraft

84 L

Effektive Temperatur 11500 K
Rotationsdauer < 21 Stunden
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnungλ Aquilae
Flamsteed-Bezeichnung16 Aquilae
Bonner DurchmusterungBD −5° 4876
Bright-Star-Katalog HR 7236 [1]
Henry-Draper-KatalogHD 177756 [2]
Hipparcos-KatalogHIP 93805 [3]
SAO-KatalogSAO 143021 [4]
Tycho-KatalogTYC 5136-2357-1[5]Vorlage:Infobox Stern/Wartung/AngabeTYC-Katalog

λ Aquilae (Lambda Aquilae, λ Aql) ist ein Stern im Sternbild Adler. Er führt den Eigennamen Al Thalimain Prior, während der Stern ι Aquilae (Iota Aquilae) als Al Thalimain Posterior bezeichnet wird. Al Thalimain (الثالمين, DMG aṯ-Ṯālimain) ist arabisch und bedeutet die (beiden) Strauße.

Lambda Aquila ist ein Hauptreihenstern der Spektralklasse B9. Der Stern ist etwa 124 Lichtjahre von der Erde entfernt und weist eine scheinbare visuelle Helligkeit von 3,43 mag auf. Er hat etwa die 2,8-fache Masse, den 2,3-fachen Radius und die 84-fache Leuchtkraft der Sonne, dreht sich aber wesentlich schneller als diese in weniger als 21 Stunden einmal um seine Achse. Wenn sein Wasserstoffvorrat im Kern einmal aufgebraucht sein wird, wird er in das Riesenstadium übergehen und schließlich als ein Weißer Zwerg von 0,7 Sonnenmassen enden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Al Thalimain Prior von Jim Kaler

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Hipparcos-Katalog (ESA 1997)
  2. a b c Bright Star Catalogue
  3. Pulkovo radial velocities for 35493 HIP stars
  4. a b c Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)
  5. Schätzung aufgrund von scheinbarer Helligkeit und Entfernung