Lamberti Engineering

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lamberti Engineering
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1998
Auflösung 2000
Sitz Bedfordshire
Leitung Joe Lamberti
Branche Automobilhersteller

Lamberti Engineering war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joe Lamberti gründete 1998 das Unternehmen in der Grafschaft Bedfordshire. Er begann mit der Produktion von Automobilen und Kits. Der Markenname lautete Lamberti. 2000 endete die Produktion. Insgesamt entstanden etwa zwölf Exemplare.[1]

Joe Lamberti vertrieb auch Fahrzeuge von Minotaur und Mirage Replicas. Er versuchte von 2005 bis 2006 mit Lamberti Classic Cars einen Neuanfang unter dem Markennamen Healy, stellte aber nur einen Prototyp des Enigma her.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war der 3000. Dies war die Nachbildung des Austin-Healey 3000. Viele Teile kamen vom Ford Granada, so auch der V6-Motor mit 2900 cm³ Hubraum.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 119 und 142 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8, S. 119 und 142 (englisch).