Lampertsmühle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

49.4838817.718847230Koordinaten: 49° 29′ 2″ N, 7° 43′ 8″ O

Lampertsmühle
Höhe: 230 m ü. NN
Eingemeindung: 7. Juni 1969
Postleitzahl: 67659
Vorwahl: 06301
Lampertsmühle (Rheinland-Pfalz)
Lampertsmühle

Lage von Lampertsmühle in Rheinland-Pfalz

Lampertsmühle ist ein Ortsteil von Erfenbach, einem Stadtteil von Kaiserslautern in Rheinland-Pfalz. Hervorgegangen ist die Siedlung aus dem bereits 1265 in Akten der Abtei Otterberg als Mühle erwähnten Lampertshof. Die Siedlung selbst entstand aber erst 1839.

Die 1853 gegründete Baumwollspinnerei, die heutige Spinnerei Lampertsmühle, trug wesentlich zu der Entwicklung der Siedlung bei. Sie ist mit 350 Beschäftigten der wichtigste Arbeitgeber des Stadtteils und rechtlich eine GmbH.

Darüber hinaus ist die Siedlung Namensgeber für den nahe gelegenen Bahnhof Lampertsmühle-Otterbach an der Lautertalbahn, der sich jedoch bereits auf der Gemarkung der Gemeinde Otterbach befindet und früher als Eisenbahnknotenpunkt diente, da die mittlerweile stillgelegte Bachbahn sowie die Strecke nach Otterberg dort abzweigten.