Lampertstal und Alendorfer Kalktriften mit Fuhrbach und Mackental

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 50° 22′ 29″ N, 6° 40′ 55″ O

Reliefkarte: Nordrhein-Westfalen
marker
Lampertstal und Alendorfer Kalktriften mit Fuhrbach und Mackental
Magnify-clip.png
Nordrhein-Westfalen
Naturschutzgebiet Lampertstal und Alendorfer Kalktriften mit Fuhrbach und Mackental (Mai 2014)

Das Naturschutzgebiet Lampertstal und Alendorfer Kalktriften mit Fuhrbach und Mackental liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Blankenheim (Ahr) im Kreis Euskirchen in Nordrhein-Westfalen.

Das aus 18 Teilflächen bestehende Gebiet erstreckt sich südlich des Kernortes Blankenheim und südlich und östlich des Blankenheimer Ortsteils Ripsdorf. Unweit nordöstlich fließt die Ahr und verläuft die B 258. Östlich verläuft die Landesstraße L 115.

Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Blankenheim ist seit 1953 ein 1101,43 ha großes Gebiet unter der Kenn-Nummer EU-002 als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Die Unterschutzstellung erfolgt wegen der Bedeutung eines großen Teils des Gebietes für die Errichtung eines zusammenhängenden ökologischen Netzes besonderer Schutzgebiete in Europa.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lampertstal und Alendorfer Kalktriften mit Fuhrbach und Mackental – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien