Lampre-Merida/Saison 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieser Artikel listet Erfolge und Fahrer des Radsportteams Lampre-Merida in der Saison 2014 auf.

Erfolge in der UCI World Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Sieger
22. Januar AustralienAustralien 2. Etappe Tour Down Under ItalienItalien Diego Ulissi
14. Mai ItalienItalien 5. Etappe Giro d’Italia ItalienItalien Diego Ulissi
17. Mai ItalienItalien 8. Etappe Giro d’Italia ItalienItalien Diego Ulissi
18. Juni SchweizSchweiz 5. Etappe Tour de Suisse ItalienItalien Sacha Modolo
22. Juni SchweizSchweiz 9. Etappe Tour de Suisse PortugalPortugal Rui Costa
14.–22. Juni SchweizSchweiz Gesamtwertung Tour de Suisse PortugalPortugal Rui Costa
31. August SpanienSpanien 9. Etappe Vuelta a España KolumbienKolumbien Winner Anacona
7. September SpanienSpanien 15. Etappe Vuelta a España PolenPolen Przemysław Niemiec
14. Oktober China VolksrepublikVolksrepublik China 5. Etappe Tour of Beijing ItalienItalien Sacha Modolo

Erfolge in der UCI America Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Fahrer
26. Januar ArgentinienArgentinien 7. Etappe Tour de San Luis 2.1 ItalienItalien Sacha Modolo

Erfolge in der UCI Asia Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
25. Mai JapanJapan 6. Etappe Tour of Japan 2.1 ItalienItalien Niccolò Bonifazio
21. Oktober China VolksrepublikVolksrepublik China 2. Etappe Tour of Hainan 2.HC ItalienItalien Niccolò Bonifazio
24. Oktober China VolksrepublikVolksrepublik China 5. Etappe Tour of Hainan 2.HC ItalienItalien Andrea Palini
25. Oktober China VolksrepublikVolksrepublik China 6. Etappe Tour of Hainan 2.HC ItalienItalien Niccolò Bonifazio
27. Oktober China VolksrepublikVolksrepublik China 8. Etappe Tour of Hainan 2.HC ItalienItalien Niccolò Bonifazio

Erfolge in der UCI Europe Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
9. Februar SpanienSpanien Trofeo Palma 1.1 ItalienItalien Sacha Modolo
10. Februar SpanienSpanien Trofeo Ses Salines 1.1 ItalienItalien Sacha Modolo
19. Februar PortugalPortugal 1. Etappe Volta ao Algarve 2.1 ItalienItalien Sacha Modolo
21. Februar ItalienItalien Trofeo Laigueglia 1.1 KolumbienKolumbien José Serpa
6. März ItalienItalien Gran Premio Città di Camaiore 1.1 ItalienItalien Diego Ulissi
2. April BelgienBelgien 2. Etappe Driedaagse van De Panne-Koksijde 2.HC ItalienItalien Sacha Modolo
3. April BelgienBelgien 3. Etappe Driedaagse van De Panne-Koksijde 2.HC ItalienItalien Sacha Modolo
27. Juni PortugalPortugal Portugiesische Meisterschaft – Einzelzeitfahren CN PortugalPortugal Nélson Oliveira
29. Juni PortugalPortugal Portugiesische Meisterschaft – Straßenrennen CN PortugalPortugal Nélson Oliveira
17. September ItalienItalien Coppa Agostoni 1.1 ItalienItalien Niccolò Bonifazio
12. Oktober ItalienItalien Gran Premio Beghelli 1.HC ItalienItalien Valerio Conti

Zugänge – Abgänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zugänge Team 2013 Abgänge Team 2014
PortugalPortugal Rui Costa Movistar ItalienItalien Michele Scarponi Astana Pro Team
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Christopher Horner RadioShack Leopard ItalienItalien Adriano Malori Movistar Team
PortugalPortugal Nélson Oliveira RadioShack Leopard ItalienItalien Davide Viganò Caja Rural-Seguros RGA
SpanienSpanien Rafael Valls Vacansoleil-DCM ItalienItalien Simone Stortoni Amore & Vita-Selle SMP
ItalienItalien Sacha Modolo Bardiani Valvole-CSF Inox AustralienAustralien Matthew Lloyd Jelly Belly-Maxxis
China VolksrepublikVolksrepublik China Xu Gang Champion System VenezuelaVenezuela Miguel Ubeto Gobernación del Táchira-IDT-Concafé
ItalienItalien Niccolò Bonifazio Neoprofi ItalienItalien Massimo Graziato Unbekannt
ItalienItalien Valerio Conti Neoprofi ItalienItalien Daniele Pietropolli Unbekannt

Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Geburtstag Nationalität
Winner Anacona 11. August 1988 KolumbienKolumbien Kolumbien
Niccolò Bonifazio 29. Oktober 1993 ItalienItalien Italien
Matteo Bono 11. November 1983 ItalienItalien Italien
Mattia Cattaneo 25. Oktober 1990 ItalienItalien Italien
Davide Cimolai 13. August 1989 ItalienItalien Italien
Valerio Conti 30. März 1993 ItalienItalien Italien
Rui Costa 5. Oktober 1986 PortugalPortugal Portugal
Damiano Cunego 19. September 1981 ItalienItalien Italien
Luca Dodi 26. Mai 1987 ItalienItalien Italien
Kristijan Đurasek 26. Juli 1987 KroatienKroatien Kroatien
Elia Favilli 31. Januar 1989 ItalienItalien Italien
Roberto Ferrari 9. März 1983 ItalienItalien Italien
Christopher Horner 23. Oktober 1971 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Sacha Modolo 19. Juni 1987 ItalienItalien Italien
Manuele Mori 9. August 1980 ItalienItalien Italien
Przemysław Niemiec 11. April 1980 PolenPolen Polen
Nélson Oliveira 6. März 1989 PortugalPortugal Portugal
Andrea Palini 16. Juni 1989 ItalienItalien Italien
Jan Polanc 6. Mai 1992 SlowenienSlowenien Slowenien
Filippo Pozzato 10. September 1981 ItalienItalien Italien
Maximiliano Richeze 7. März 1983 ArgentinienArgentinien Argentinien
José Serpa 17. April 1979 KolumbienKolumbien Kolumbien
Diego Ulissi 15. Juli 1989 ItalienItalien Italien
Rafael Valls 25. Juni 1987 SpanienSpanien Spanien
Luca Wackermann 13. März 1992 ItalienItalien Italien
Xu Gang 28. Januar 1984 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Stagiaires Nationalität
Ilja Koschewoj WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Andrea Vaccher ItalienItalien Italien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]