Lanarvily

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lanarvily
Lanarvily (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Bretagne
Département (Nr.) Finistère (29)
Arrondissement Brest
Kanton Lesneven
Gemeindeverband Lesneven et Côte des Légendes
Koordinaten 48° 33′ N, 4° 23′ WKoordinaten: 48° 33′ N, 4° 23′ W
Höhe 18–71 m
Fläche 5,86 km²
Einwohner 414 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 71 Einw./km²
Postleitzahl 29260
INSEE-Code

Mairie Lanarvily

Lanarvily (bretonisch Lannarvili) ist eine französische Gemeinde im Nordwesten der Bretagne im Département Finistère mit 414 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019).

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort befindet sich rund zehn Kilometer südlich der Atlantikküste am Eingang des Ärmelkanals. Die Groß- und Hafenstadt Brest liegt 19 Kilometer südlich und Paris etwa 500 Kilometer östlich (Angaben in Luftlinie).

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Brest gibt es die nächsten Abfahrten an den Schnellstraßen E 50 Richtung Rennes und E 60 Richtung Nantes.

Der Bahnhof von Brest ist Endpunkt der Regionalbahnlinien in Richtung Rennes und Nantes und des TGV Atlantique nach Paris.

Nur zwölf Kilometer südlich der Gemeinde nahe der Stadt Brest befindet sich der Regionalflughafen Aéroport de Brest Bretagne.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2017
Einwohner 355 291 270 272 281 266 390 421
Quellen: Cassini und INSEE
Kirche Saint-Gouesnou

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Finistère. Flohic Editions, Band 2, Paris 1998, ISBN 2-84234-039-6, S. 870–872.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lanarvily – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien