Lancaster (Pennsylvania)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lancaster
Spitzname: The Red Rose City
Innenstadt Lancaster
Innenstadt Lancaster
Flagge von Lancaster
Flagge
Lage in Pennsylvania
Lancaster (Pennsylvania)
Lancaster
Lancaster
Basisdaten
Gründung: 1730
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Pennsylvania
County: Lancaster County
Koordinaten: 40° 2′ N, 76° 18′ WKoordinaten: 40° 2′ N, 76° 18′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner:
– Metropolregion:
59.218 (Stand: 2016)
538.500 (Stand: 2016)
Bevölkerungsdichte: 3.116,7 Einwohner je km2
Fläche: 19,0 km2 (ca. 7 mi2)
davon 19,0 km2 (ca. 7 mi2) Land
Höhe: 110 m
Vorwahl: +1 717
FIPS: 42-41216
GNIS-ID: 1178842
Website: www.cityoflancasterpa.com
Bürgermeister: J. Richard Gray

Lancaster (genannt the Red Rose City) ist eine Stadt mit 59.322 Einwohnern (Volkszählung 2010) im Süden des US-Bundesstaats Pennsylvania und County Seat des Lancaster County. Von den Großstädten Philadelphia, Baltimore, Harrisburg und Washington D.C. ist sie zwischen 55 und 140 Kilometer entfernt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1709 ließen sich in der Gegend die ersten Siedler nieder. 1749 kaufte James Hamilton das Land und begann mit dem Bau der Stadt, die er schon ab 1730 geplant hatte. Lancaster erhielt seinen Namen durch den englischen Einwanderer John Wright nach dessen Heimatstadt in Großbritannien.

Nachdem der Kontinentalkongress 1777 aus Philadelphia fliehen musste, tagte er am 27. September in Lancaster, das damit formal Hauptstadt der 13 amerikanischen Kolonien war. Am nächsten Tag zog der Kongress weiter nach York. Von 1799 bis 1812 war Lancaster Hauptstadt von Pennsylvania, in ihrer heutigen Form zusammengefasst wurde sie aber erst 1818.

Das Fulton Opera House von 1852 ist angeblich das älteste Theater in den USA mit durchgehendem Betrieb. Das Soldiers and Sailors Monument auf dem Penn Square im Zentrum erinnert an die in Kriegen gefallenen Soldaten der US-amerikanischen Streitkräfte, der historische Central Market und das W. W. Griest Building liegen unmittelbar nordwestlich davon. Daneben verfügt Lancaster über eine Reihe weiterer im National Register of Historic Places eingetragene Objekte.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2000 wurden 56.348 Einwohner gezählt, im Jahr 2005 nur noch 54.757. Bei der Volkszählung 2010 waren es jedoch 59.322 Einwohner. Das United States Census Bureau schätzt die Einwohnerzahl zum 1. Juli 2014 jedoch auf 59.302, also ein minimaler Rückgang. Dennoch bleibt es die achtgrößte Stadt in Pennsylvania. Im Zeitraum zwischen 2009 und 2013 betrug das durchschnittliche Haushaltseinkommen 33.483 US-Dollar und damit sehr stark unter dem Durchschnitt in Pennsylvania welcher zu dieser Zeit bei 52.548 US-Dollar lag. Die Stadt kann daher als sehr arm betrachtet werden.[1]

24,34 % der Bevölkerung sind puerto-ricanischer Abstammung, das ist die höchste Quote in Pennsylvania. Die zweitgrößte Gruppe sind, typisch für die Gegend, mit 20,9 % Nachfahren deutscher Einwanderer.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Vergleich zur Umgebung ist die Arbeitslosenquote in Lancaster mit 7,8 % relativ hoch, in den südöstlichen Stadtteilen lag sie 1999 teilweise sogar über 10 %. Zur selben Zeit waren im County lediglich 4,9 % ohne Beschäftigung. Zwischen 1999 und 2002 konnten rund 34.900 neue Arbeitsplätze geschaffen werden, dennoch leben viele Menschen, besonders im Südosten, am Existenzminimum.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Lancaster befindet sich das Franklin & Marshall College, ein College, das nach Benjamin Franklin und John Marshall benannt wurde. Wer im Lancaster County ein Studium für das Lehramt anstrebt, wird zumeist die benachbarte Millersville University of Pennsylvania (ebenfalls im Lancaster County) besuchen.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lancaster (Pennsylvania) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Quickfacts: Lancaster (Englisch)