Landarzt Dr. Brock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
OriginaltitelLandarzt Dr. Brock
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Jahr(e)1967–1969
Länge25 Minuten
Episoden26 in 2 Staffeln
GenreArztserie
ProduktionHans-Bodo von Dincklage
MusikGerhard Becker
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
5. August 1967 auf ARD
Besetzung

Landarzt Dr. Brock war eine anfangs in Schwarz-Weiß und später in Farbe gedrehte Fernsehserie mit 26 Folgen zu je 25 Minuten unter der Regie von Ralph Lothar aus den Jahren 1967 bis 1969, die in einer Landarztpraxis in der Lüneburger Heide spielte.

Gedreht wurde in und um Bendestorf in der Lüneburger Heide, ca. 30 km südlich von Hamburg.

Das Drehbuch schrieb Rolf Schulz.

Erzählung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als früherer Chefarzt eines Krankenhauses hat Dr. Brock aus persönlichen Gründen eine Landarztpraxis in Wingenfeld übernommen. Das anfängliche Misstrauen der Einwohner gegen den neuen Doktor schwindet, da der Arzt auch jenseits von medizinischen Notfällen gerne mit Rat und Tat zur Seite steht. Er selbst kann auf die resolute Helene bauen, die sich um seinen Haushalt kümmert und auch sonst immer für ihn da ist. Dr. Erika Wallner ist die Apothekerin, die regelmäßig mit dem Doktor zusammenarbeitet und sich näher anfreundet.

Neben Rudolf Prack in der Hauptrolle des Landarztes Dr. Brock spielte Erna Sellmer seine Helferin und Haushälterin Helene, die immer alles im Griff hatte. Die Apothekerin Dr. Erika Wallner spielte Gardy Granass. Ebenso eine Rolle in den Landarztgeschichten aus der Heide spielten der Bürgermeister Kurt Großkurth, Heinrich Gretler als Vater Baltruschat, Henry Vahl als Opa Stockmann, Horst Janson als Sohn des Fabrikbesitzers sowie in einigen Episoden Viktor Staal, Gerda-Maria Jürgens, Margitta Scherr, Carl Hinrichs, Hans Otto Rombach, Otto Lüthje, Karl-Heinz Kreienbaum, Hans Elwenspoek, Marga Maasberg, Herbert Weißbach und viele andere.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1. Starthilfe (5. August 1967)
  • 2. Dummheit ist schwer heilbar (12. August 1967)
  • 3. Der verstockte Alte (19. August 1967)
  • 4. Aushilfsschwester Inge (26. August 1967)
  • 5. Sonntag mit Überraschungen (2. September 1967)
  • 6. Seuchengefahr (9. September 1967)
  • 7. Der Wundergreis (16. September 1967)
  • 8. Der Außenseiter (23. September 1967)
  • 9. Der Favorit (30. September 1967)
  • 10. Enttäuschung (7. Oktober 1967)
  • 11. Feueralarm (14. Oktober 1967)
  • 12. Das Gerücht (21. Oktober 1967)
  • 13. Die Entscheidung (28. Oktober 1967)
  • 14. Der Geizkragen (4. November 1967)
  • 15. Hochzeit in Wingenfeld (11. November 1967)
  • 16. Der Bienenkönig (18. November 1967)
  • 17. Ernteball (25. November 1967)
  • 18. Hubertusjagd (2. Dezember 1967)
  • 19. Das Findelkind (9. Dezember 1967)
  • 20. Die Frau aus dem Orient (16. Dezember 1967)
  • 21. Freizeitgestaltung (23. Dezember 1967)
  • 22. Die Stiefmutter (30. Dezember 1967)
  • 23. Die alte Mühle (12. Januar 1968)
  • 24. Das Karussell (19. Januar 1968)
  • 25. Automarder (26. Januar 1968)
  • 26. Der Schatzsucher (2. Februar 1968)

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Bendestorf ist nach dem Zweiten Weltkrieg durch sein Filmstudio (Atelierbetriebe Bendestorf) bekannt geworden. Hier wurden einige Heimatfilme (Die Sünderin - mit Hildegard Knef), Das Mädchen Marion, Landarzt Dr. Brock, sowie die Krimiserien John Klings Abenteuer und der Nachfolger Cliff Dexter sowie Percy Stuart gedreht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]