Landauer Volksbank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Landauer Volksbank
Landauer Volksbank

Landauer Volksbank

Daten
Ort Landau in der Pfalz
Baumeister Bauunternehmen Ecker
Baustil Neubarock
Baujahr 1902

Das Gebäude der ehemaligen Landauer Volksbank ist ein Geschäftshaus in der Innenstadt von Landau in der Pfalz. Es wurde 1903 als Zentrale der Bank errichtet.

Baustil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dem Zeitgeschmack des Historismus folgend entstand ein stattlicher, opulent geschmückter Sandsteinbau im neobarocken Stil. Planende und ausführende Firma war das Landauer Bauunternehmen Ecker.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Standort des Hauses ist das Gebiet der südlichen Stadterweiterung. Die Auftraggeber wählten eine exponierte Ecklage an einer platzartigen Erweiterung der Reiterstraße aus. Die städtebauliche Situation wird durch einen runden Eckpavillon betont, der mit einer Kuppel abschließt.

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1937 beherbergt das Gebäude eine Filiale der Deutschen Bank. Zudem sind Institute der Universität Koblenz-Landau darin untergebracht.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 49° 11′ 41,6″ N, 8° 6′ 48,2″ O