Landesamt für Statistik Niedersachsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Landesamt für Statistik Niedersachsen
Staatliche Ebene Land
Stellung Landesamt
Rechtsform Landesamt des Landes Niedersachsen
Aufsichtsbehörde Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport
Gründung 1. Januar 2014
Hauptsitz Hannover, Niedersachsen
Behördenleitung Simone Lehmann
Website http://www.statistik.niedersachsen.de/

Das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) ist seit dem 1. Januar 2014 die Statistikbehörde des Landes Niedersachsen. Es ist aus dem aufgelösten Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen hervorgegangen. Durch die Stellung als eigene Behörde möchte die Niedersächsische Landesregierung die Bedeutung der Statistik erhöhen. Der Gründungspräsident ist Eckart Methner. Seit dem 25. Juli 2016 hat Frau Simone Lehmann das Amt von Ihrem Vorgänger Herrn Senftleben übernommen.[1]

Die zentrale Aufgabe des Landesamtes ist die Erhebung von zahlreichen Statistiken aus verschiedenen Bereichen und deren Bereitstellung für Öffentlichkeit, Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung.[2]

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Landesamt gliedert sich in vier Abteilungen, die in Dezernate gegliedert sind:

  • Abteilung 1 Personal, Finanzen, zentrale Dienste, IT und Öffentlichkeitsarbeit
  • Abteilung 2 Bevölkerung, Umwelt, übergreifende Analysen
  • Abteilung 3 Wirtschaft
  • Abteilung 4 Öffentlicher Sektor, Landwirtschaft [3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Simone Lehmann ist neue Präsidentin des Landesamtes für Statistik Niedersachsen. Abgerufen am 19. Juni 2015.
  2. Presseinfo des Landesamtes zur Gründung. Abgerufen am 18. Januar 2014.
  3. Organisationsplan des Landesamtes. Abgerufen am 18. Januar 2014.