Landesparlamente in Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Landesparlamente in Deutschland ist der Name einer Sonderpostwertzeichen-Serie der Bundesrepublik Deutschland, die vom zuständigen Bundesministerium der Finanzen herausgegeben wurde. Sie waren bei der Deutsche Post AG erhältlich. Die ersten vier der 16 Marken erschienen am 12. März 1998, die weiteren Briefmarken erschienen in zwölf Ausgabeabständen bis zum 5. September 2001. Die Entwürfe stammen von Gerd Aretz und seinem Sohn Oliver. Die Marken wurden im Offsetdruck in Kleinbogen zu 2×5 mit einer Kammzähnung von 13 3/4 zu 14, bei einer Größe von 55,00×32,80 mm, in der Bundesdruckerei in Berlin gedruckt. Die Marken zeigen in Popart bzw. Falschfarben die 16 Landesparlamente in Deutschland. Die Marken erschienen in der alphabetischen Reihenfolge der jeweiligen Bundesländer. Der Frankaturwert entsprach dem Porto eines Inlandsstandardbriefs. Die letzten vier Marken der Serie wurden 2001 wegen der bevorstehenden Eurobargeldeinführung als Doppelnominale (110 Pfennig und 0,56 €) herausgegeben.

Liste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Beschreibung Werte in
Pfennig
Ausgabe-
datum
Auflage Mi.-Nr.
Landtag von Baden-Württemberg, Stuttgart 110 12. März 1998 25.000.000
ETB: 293.200
1974
Bayerischer Landtag im Maximilianeum, München 110 12. März 1998 25.000.000 1975
Abgeordnetenhaus, Berlin 110 12. März 1998 25.000.000 1976
Landtag Brandenburg, Potsdam 110 12. März 1998 25.000.000 1977
Hessischer Landtag im Stadtschloss Wiesbaden, Wiesbaden 110 14. Januar 1999 25.000.000 2030
Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg 110 11. März 1999 25.000.000 2036
Landtag Mecklenburg-Vorpommern im Schweriner Schloss, Schwerin 110 11. März 1999 25.000.000 2037
Bremer Bürgerschaft 110 27. April 1999 25.000.000 2040
Niedersächsischer Landtag im Leineschloss, Hannover 110 16. März 2000 25.000.000 2104
Landtag Nordrhein-Westfalen im Landtagsgebäude Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf 110 13. April 2000 25.000.000 2110
Landtag Rheinland-Pfalz im Deutschhaus Mainz, Mainz 110 14. August 2000 25.000.000 2129
Landtag des Saarlandes, Saarbrücken 110 9. November 2000 25.000.000 2153
Sächsischer Landtag im gleichnamigen Gebäude, Dresden 110
0,56 €
8. März 2001 27.000.000 2172
Landtag von Sachsen Anhalt, Magdeburg 110
0,56 €
10. Mai 2001 27.000.000 2184
Schleswig-Holsteinischer Landtag im Landeshaus Kiel, Kiel 110
0,56 €
12. Juli 2001 27.000.000 2198
Thüringer Landtag im Fraktionsgebäude des Thüringer Landtags, Erfurt 110
0,56 €
5. September 2001 27.000.000 2213

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]