Landespreis für Volkstheaterstücke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Landespreis für Volkstheaterstücke war ein vom Land Baden-Württemberg ausgelobter Preis für Autoren im Genre Volkstheater. Der dreijährlich vergebene Preis wurde 1978 bis 2011 verliehen. 2011 hat das Preisgeld insgesamt 12.500 Euro betragen. Erster Preis: (5.000 Euro), zweiter Preis: (3.500 Euro), zwei dritte Preise (je 1.500 Euro) und zwei Förderpreise (je 500 Euro).

Ausschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Preis wurde an Autoren aus dem gesamten deutschen Sprachraum vergeben, deren Stücke „Themen aus Brauchtum und Geschichte behandeln und heimatverbundene Unterhaltung zum Inhalt haben“. Die Stücke sollen „das Genre des Volkstheaters im öffentlichen Bewusstsein aufwerten und gleichzeitig Impulse für eine Fortentwicklung geben“. Es konnten selbstverfasste Stücke und eigenständige Bearbeitungen eingereicht werden, die in den letzten vier Jahren vor der Preisverleihung entstanden sind. Die Stücke können bereits aufgeführt worden sein, in den Bedingungen wurde allerdings vermerkt, „dass Stücke, die sich auf den Bühnen bereits durchgesetzt haben, nicht zusätzlich einer Prämierung durch den Landespreis bedürfen“.[1] 2011 war die letztmalige Vergabe des Preises, er wurde 2013 durch den neu ausgelobten Landesamateurtheaterpreis "Lamathea" abgelöst.[2]

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aufzählung ist unvollständig.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Baden-Württemberg schreibt Landespreis für Volkstheaterstücke 2008 aus. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, abgerufen am 13. März 2009.
  2. Landesamateurtheaterpreis Baden-Württemberg verliehen. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, abgerufen am 20. Oktober 2016.
  3. Landtag von Baden-Württemberg (Hrsg.): Stellungnahme des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst 2011. (landtag-bw.de [PDF; 224 kB; abgerufen am 12. Mai 2017]).
  4. Landespreis für Volkstheaterstücke 2005. In: Schau.Spiel. Band 3/2005, S. 22 (amateurtheater-bw.de [PDF; 1,7 MB; abgerufen am 13. März 2009]).
  5. Kultusstaatssekretär Georg Wacker überreicht Landespreis für Volkstheaterstücke in Friedrichshafen an vier Autoren. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, abgerufen am 13. März 2009.
  6. 12. Landespreis für baden-württembergische Volkstheaterstücke für Gabriele Kögl, Oliver Bukowski und Adelheid Bräu. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, abgerufen am 24. Oktober 2011.