Landgericht Regensburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gebäude des Amt- und des Landgerichts Regensburg (Kumpfmühler Straße 4, Augustenstraße 3)
Sitzungsgebäude des Landgerichts Regensburg (Augustenstraße 5)

Das Landgericht Regensburg (LG Regensburg) ist ein Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit. Es ist eines von 22 Landgerichten im Freistaat Bayern.

Landgerichtsbezirk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bezirk des LG Regensburg erstreckt sich auf die kreisfreien Städten Regensburg und Straubing und auf die Landkreise Cham, Kelheim, Regensburg und Straubing-Bogen.

Im Landgerichtsbezirk Regensburg sind 1.084 Rechtsanwälte (Stand: 31. Dezember 2013[1]) zugelassen.

Gerichtsgebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gericht befindet sich in der Augustenstraße 5 in Regensburg. Der Zugang für Besucher erfolgt über das Amtsgerichtsgebäude in der Augustenstraße 3.

Über- und nachgeordnete Gerichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Landgericht Regensburg ist eines von fünf Landgerichten, denen das Oberlandesgericht Nürnberg übergeordnet ist; nachgeordnet sind die Amtsgerichte in Cham, Kelheim, Regensburg und Straubing.

Leitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem 16. Juli 2013 ist Horst Böhm Präsident des Landgerichts Regensburg.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rechtsanwaltskammer Nürnberg, www.rak-nbg.de: Bekanntmachungen WIR 2/14 S. 62. 2. April 2014, abgerufen am 20. August 2014.
  2. Amtswechsel an der Spitze des Landgerichts Regensburg, Pressemeldung (PDF; 221 kB) von Michael Hammer, Pressesprecher des Oberlandesgerichts Nürnberg mit Einleitung vom 17. Juli 2013.


Koordinaten: 49° 0′ 51″ N, 12° 5′ 17″ O