Landrichamps

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Landrichamps
Landrichamps (Frankreich)
Landrichamps
Region Grand Est
Département Ardennes
Arrondissement Charleville-Mézières
Kanton Givet
Gemeindeverband Ardenne, Rives de Meuse
Koordinaten 50° 5′ N, 4° 50′ OKoordinaten: 50° 5′ N, 4° 50′ O
Höhe 135–342 m
Fläche 4,72 km2
Einwohner 133 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 28 Einw./km2
Postleitzahl 08600
INSEE-Code
Website http://landrichamps.fr/

Rathaus (Mairie) von Landrichamps

Landrichamps ist eine französische Gemeinde mit 133 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Ardennes in der Region Grand Est (bis 2015 Champagne-Ardenne). Sie gehört zum Arrondissement Charleville-Mézières, zum Kanton Givet und zum Gemeindeverband Ardenne, Rives de Meuse.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an der Grenze zu Belgien, zwei Kilometer östlich des Kernkraftwerkes Chooz. Umgeben wird Landrichamps von den Nachbargemeinden Chooz im Westen, Charnois im Norden und Nordosten sowie von der belgischen Gemeinde Beauraing im Südosten und Süden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2015
Einwohner 155 147 127 166 139 132 142 134
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Maguerite
Kirche Sainte-Maguerite

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Landrichamps – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien